Amok – He Was A Quiet Man

Regie: | Jahrzehnt: | Genre: ,


Filmkritik:

Amok bildet die Antithese für seichte Hollywoodkomödien – wo diese vor allem auf Massenkompatibilität ausgelegt sind und möglichst kantenlos inszeniert werden, serviert Amok seine Geschichte mit einigen Eigenheiten und garstigem Humor, was sicherlich, insbesondere wegen der Konsequenz, mit der das Drehbuch unbequem bleibt, einige Zuschauer abschrecken wird.

 Amok stellt seine beiden Protagonisten nicht immer im besten Licht dar, hat im Gegensatz zu erwähnten Komödien jedoch trotzdem Respekt für seine Figuren und findet einen irgendwie liebenswerten Zugang zu ihren Eigenheiten, statt das Sujet billig auszuschlachten.

In einigen Momenten scheint sich Regisseur Frank A. Cappello nicht ganz für einen Tonfall entscheiden zu können, was zusammen mit der deutlich zu poppigen Musik zu den Schwächen des Films gehört und ihn bisweilen etwas zu unkontrolliert zwischen Drama und Komödie hin und her schlingern lässt, doch dank der tollen Darsteller fällt dies nicht sonderlich ins Gewicht. Dem völlig gegen den Strich besetzen Christian Slater und Nebendarstellerin Elisha Cuthbert gelingt es, auf dem schmalen Grat zwischen Ironie und Wahrhaftigkeit zu wandeln und ihren Figuren menschliche Wärme zu verleihen.

Letztlich erweist sich Amok als Werk mit Ecken und Kanten, der nicht frei von Schwächen ist, aber mit Liebe zum Detail und seiner unkonventionellen Art überzeugt.

Handlung:

Schon am frühen Morgen weiß Bob Maconel, dass er einen miesen Tag haben wird. Einmal mehr acht Stunden in einem grauen Raum rumsitzen und von den Kollegen ignoriert werden, in einer Welt, in der er sich völlig fehl am Platz fühlt. An diesem speziellen Tag überschreitet Bob die Grenze vom potentiellen Killer zum Held wider Willen.

0

B

B

C

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei