Cop Car

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Manchmal sind die einfachen Geschichten die besten – Cop Car bietet ein gutes Beispiel dafür. Aus einer simplen Ausgangssituation heraus, die in bester Die Nacht des Jägers-Manier zwei Kinder in eine Konfrontation mit einem Bösewicht verwickelt, kann Regisseur und Drehbuchautor Jon Watts einen unterhaltsamen und szenenweise spannenden Thriller stricken.

Das funktioniert vor allem wegen Kevin Bacon als wunderbar gestresstem Fiesling, den auch mündige Zuschauer als bedrohlich empfinden können, als auch wegen der schönen Bilder – die Kamera fängt das ländliche Amerika als großes Nirgendwo ein, in dem die beiden Kinder regelrecht verloren erscheinen und in der offenen Landschaft ein leichtes Ziel darstellen. Während Tempo und Spannungskurve in der ersten Filmhälfte niedrig ausfallen und sich (immer etwas heikel für erwachsene Zuschauer, so auch hier) auf die beiden minderjährigen Hauptfiguren konzentriert, gewinnt Cop Car im weiteren Verlauf deutlich an Dynamik und kann die Erwachsenen besser zur Geltung bringen, was dem Film gut tut.

Die ganz großen Höhepunkte bleiben aus, weil sich Watts für viel Realismus entscheidet, statt ins Eskapistische abzudriften, doch das konsequente Finale gefällt und rundet den leidlich unterhaltsamen Film passend ab.

Handlung:

Als zwei zehnjährige Jungs, die von zuhause ausgebüxt sind, auf einem verlassenen Feld einen Streifenwagen mitsamt Schlüssel finden, können sie der Versuchung nicht wiederstehen und starten eine holprige Spritztour. Doch als der Sheriff der Kleinstadt den Diebstahl entdeckt und bemerkt, dass er es nur mit zwei Knaben zu tun hat, bekommen die Kinder ein Problem – der Sheriff ist kein gutherziger Onkel, sondern hat gehörig Dreck am Stecken und eine wertvolle Fracht im Kofferraum des geklauten Dienstwagens…

0

C

D

D

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei