Der Tiger von New York gehört zum mit wenigen Mitteln realisierten Frühwerk von Stanley Kubrick und wirkt dementsprechend längst nicht so ausgereift wie dessen spätere Filme – insbesondere Kubricks Kameraführung überzeugt nicht wirklich und beweist, dass selbst Meisterregisseure mal Schüler waren.

Copyright

Filmkritik:

Schauwerte bleiben auch wegen des kargen Budgets Mangelware, doch die beschränkten Möglichkeiten kommen dem Film bei der Milieuzeichnung sogar entgegen: Die tristen Straßen und Gassen New Yorks, gedreht in recht grobem Schwarz-Weiß, sorgen für mehr Atmosphäre als die mäßigen Darsteller und der recht einfallslose, wenig spannende Plot.

Trotz nur 65-minütiger Laufzeit gelingt es Der Tiger von New York nicht, Dynamik zu erzeugen, sondern kennt nur – egal, ob Kussszene oder Verfolgungsjagd – einen Modus. So bleibt Kubricks Frühwerk, für das dieser sowohl Regie und Kamera, als auch Produktion und Schnitt übernahm, nicht mehr als eine Fußnote in der Filmografie des Meisterregisseurs, der das Werk retrospektiv selbst auch nicht sonderlich mochte.

0
1-Klick-Suche bei Amazon

DER REGISSEUR

Stanley Kubrick zählt zu den besten Regisseuren der Kinogeschichte, beinahe jede seiner Arbeiten genießt den Ruf eines zeitlosen Klassikers. Der Amerikaner drehte Meisterwerke in den unterschiedlichsten Genres und kannte bei der Umsetzung seiner Visionen keine Kompromisse. Kubricks Inszenierungen vereinen technische Perfektion und intellektuellen Tiefgang zu einzigartigen Filmerlebnissen.

Entdecke den Regisseur

DER REGISSEUR

Stanley Kubrick zählt zu den besten Regisseuren der Kinogeschichte, beinahe jede seiner Arbeiten genießt den Ruf eines zeitlosen Klassikers. Der Amerikaner drehte Meisterwerke in den unterschiedlichsten Genres und kannte bei der Umsetzung seiner Visionen keine Kompromisse. Kubricks Inszenierungen vereinen technische Perfektion und intellektuellen Tiefgang zu einzigartigen Filmerlebnissen.

Entdecke den Regisseur

DIE STRÖMUNG

Rund zwanzig Jahre lang bereicherte Hollywood die Kinos mit düster gestalteten Kriminalfilmen. Deren heruntergekommende Detektive und abgebrühte Femme Fatales gingen ebenso in die Popkultur ein wie ihr pessimistischer Tonfall. Damit zählt die Schwarze Serie auch abseits seiner zahllosen Klassiker zu den einflussreichsten Strömungen der Filmgeschichte.

Entdecke die Filme der Strömung

Auch aus diesem Genre:

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos