Direkt in den ersten Sekunden des Films geschieht alles ganz schnell – ein Unfall und die Fahrerflucht. Aus dieser Ausgangssituation macht Der Tod eines Radfahrers erfreulicherweise kein plumpes Kriminalstück, sondern konzentriert sich von Anfang bis Ende auf seine beiden Protagonisten, deren Befindlichkeiten wertungsfrei geschildert werden.

Copyright

Filmkritik:

Dabei dient ihre kriminelle Tat einerseits als initiales Element für einen grundsätzlichen Spannungsbogen, aber auch als Katalysator für die Entwicklung, die die beiden durchmachen – die Tat stellt alle Ebenen ihres Lebens auf den Kopf und ändert auch die Beziehung zueinander. So gehen bei Der Tod eines Radfahrers Melodram, Kriminalfilm und klassisches Drama Hand in Hand und werden von einigen kritischen Untertönen zum Leben während des Franco-Regimes garniert.

Zu guter Letzt treten auch noch die Klassenunterschiede zwischen Jose und Maria zutage. Aufgrund seines wenig effektheischenden Gestus und der Aufrichtigkeit seinen Figuren gegenüber weiß Der Tod eines Radfahrers durchaus zu überzeugen, während die zurückhaltende Herangehensweise zugleich auch den Nachteil bedeutet, kaum Spannung oder Dramatik aufbauen zu können.

0
1-Klick-Suche bei Amazon

DIE ÄRA

In den Fünfziger Jahren befanden sich die weltweiten Studiosysteme auf dem Zenit ihrer Schaffenskraft. In den Vereinigten Staaten, Japan und Frankreich versammelten die Studios eine ungeheure Menge an Talent und veröffentlichten dank des geballten Produktionsniveaus zahllose Meisterwerke. Einen gewichtigen Anteil daran ist auch den Regisseuren zuzuschreiben, die sich innerhalb des Systems Freiheiten erkämpften und so ihr Potenzial ausspielen konnten.

Entdecke die Filme der Ära

DIE ÄRA

In den Fünfziger Jahren befanden sich die weltweiten Studiosysteme auf dem Zenit ihrer Schaffenskraft. In den Vereinigten Staaten, Japan und Frankreich versammelten die Studios eine ungeheure Menge an Talent und veröffentlichten dank des geballten Produktionsniveaus zahllose Meisterwerke. Einen gewichtigen Anteil daran ist auch den Regisseuren zuzuschreiben, die sich innerhalb des Systems Freiheiten erkämpften und so ihr Potenzial ausspielen konnten.

Entdecke die Filme der Ära

DAS GENRE

Der Kriminalfilm zählt aufgrund unterschiedlichster Ausprägungen zu den breitesten Genres. Die sogenannten Whodunnits beschäftigen sich mit der Täterfindung in einem einzelnen Fall; ebenso zählen die fatalistischen Detektivgeschichten des Film Noir zum Genre. Nicht zu vergessen sind Werke aus der gegensätzlichen Perspektive: Die Heist- und Gangsterfilme machen einen wesentlichen Teil des Krimigenres aus.

Entdecke die Filme des Genres

Auch aus diesem Genre:

Auch aus diesem Genre:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte