Der unsichtbare Aufstand zählt zu den typischen Politthrillern seiner Ära und wurde mit Constantin Costa-Gavras vom größten Politthrillerspezialisten seiner Zeit inszeniert. Vordergründig schildert der Film anhand einer beispielhaften Entführung den Kampf zwischen einer an das Uruguay des Jahres 1970 angelehnten Diktatur und der Widerstandsbewegung, doch dahinter offenbart Costa-Gavras geschickt ein internationales politisches System, in dem die USA eine unrühmliche Rolle einnehmen und für eigene Vorteile auch Diktaturen stützen.

Copyright

Filmkritik:

Gleichzeitig stellt Der unsichtbare Aufstand auch Sinn und Nutzen der Gewaltanwendung des Widerstandes zur Diskussion, obgleich sich der Film letztlich auf die Seite der Rebellen zu schlagen scheint. Trotz eher beschränkten Handlungsrahmens verfügt der Film über eine gut ausbalancierte Dramaturgie, die zwar wenig Spannung erzeugt und aufgrund der recht neutralen Perspektive nicht mit Höhepunkten aufwarten kann, aber über die vollen zwei Stunden Spielzeit unterhält. Interessant ist es, Hauptdarsteller Yves Montand in einer eher untypischen Rolle als Stellvertreter der Antagonisten zu sehen.

0
1-Klick-Suche bei Amazon

DIE ÄRA

Die durch die neuen Wellen der Sechziger Jahre eingeleiteten Veränderungen nahmen auch in den Siebzigern Einfluss. In den USA entstand das New Hollywood und in Europa u.a. der Neue Deutsche Film. Erstmals kumulierten hohe Studiobudgets und die Kreativität junger Regisseure. Gegen Ende der Siebziger sorgte eine neue Entwicklung für die Wende: Die ersten Blockbuster erschienen und etablierten das Konzept marketinginduzierter Kino-Franchises.

Entdecke die Filme der Ära

DIE ÄRA

Die durch die neuen Wellen der Sechziger Jahre eingeleiteten Veränderungen nahmen auch in den Siebzigern Einfluss. In den USA entstand das New Hollywood und in Europa u.a. der Neue Deutsche Film. Erstmals kumulierten hohe Studiobudgets und die Kreativität junger Regisseure. Gegen Ende der Siebziger sorgte eine neue Entwicklung für die Wende: Die ersten Blockbuster erschienen und etablierten das Konzept marketinginduzierter Kino-Franchises.

Entdecke die Filme der Ära

DAS GENRE

Der Dramabegriff dient als Auffangbecken für Filme, die sich keinem spezifischerem Genre zuordnen lassen. Dementsprechend viele Schattierungen ergeben sich: vom Sozial- über das Gesellschaftsdrama, das Melodram und die Tragikomödie. Die Gemeinsamkeiten dieser Subgenres liegen in realistischen, konfliktreichen Szenarien und einer Konzentration auf die Figuren.

Entdecke die Filme des Genres

Auch aus diesem Genre:

Auch aus diesem Genre:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos