Die neusten Filmkritiken:

  • Filmszene aus Ich bin Kuba

Ich bin Kuba

Ich bin Kuba zählt zu den bemerkenswertesten Propagandafilmen der Kinogeschichte. Die kubanisch-russische Produktion zeigt die negativ gefärbten Zustände vor der kommunistischen Revolution Fidel Castros und besticht dabei durch eine essayistische Narration und bahnbrechende Kameraarbeit. [weiterlesen]

  • Filmszene aus Das Rettungsboot

Das Rettungsboot

Alfred Hitchcocks Propagandafilm Das Rettungsboot zählt nicht zu den bekanntesten Arbeiten des britischen Regisseurs, reiht sich aber mühelos in die Riege seiner Klassiker ein. Die propagandistische Färbung bleibt über weite Strecken dezent, das exzellente Drehbuch und die durchgehende Spannung [weiterlesen]

  • Filmszene aus Panzerkreuzer Potemkin

Panzerkreuzer Potemkin

Panzerkreuzer Potemkin ist wohl der bekannteste Propagandafilm der Welt. Mit seiner neuartigen Bildmontage revolutionierte Regisseur Sergei M. Eisenstein die Filmsprache des Kinos und huldigte dem antizaristischen Aufstand des Jahres 1905. [weiterlesen]

  • Filmszene aus Der Teufel mit der weißen Weste

Der Teufel mit der weißen Weste

Der Teufel mit der weißen Weste zählt zu den Referenzwerken des Gangsterfilms. Das Meisterwerk von Jean-Pierre Melville imponiert mit einer komplexen Handlung, visueller Brillanz und einer großen Portion Fatalismus. [weiterlesen]

  • Filmszene aus Nikita

Nikita

Mit Nikita gelang Luc Besson der internationale Durchbruch. Der Regisseur gießt den Thriller in die Form des Cinéma du look und verleiht ihm damit eine unwirkliche Note: Das Geschehen [weiterlesen]

  • Filmszene aus Rebecca

Rebecca

Rebecca ist der erste Film aus Alfred Hitchcocks amerikanischer Schaffensphase. Das finstere Melodram basiert auf einem Roman von Daphne du Maurier und verbindet psychologische Spannung mit Elementen des Schauerromans. [weiterlesen]

  • Filmszene aus Die schwarze Narzisse

Die schwarze Narzisse

Mit Die schwarze Narzisse entwarfen die beiden kongenialen Autorenfilmer Michael Powell und Emeric Pressburger einen prägenden Klassiker des britischen Kinos. Der Film imponiert mit enormer Bildgewalt, die durch das [weiterlesen]

  • Filmszene aus Blutige Seide

Blutige Seide

Mit Blutige Seide etablierte der Filmemacher Mario Bava eine neue Spielart des Genrefilms: den Giallo. Bava kombiniert die prägenden Elemente von Whodunnit-Krimi, Psychothriller und Horrorfilm und taucht das Geschehen [weiterlesen]

  • Filmszene aus Du lebst noch 105 Minuten

Du lebst noch 105 Minuten

Du lebst noch 105 Minuten zählt zu den Geheimtipps der Film Noir-Ära. Als ein B-Movie unter Hunderten produziert, besticht der Film von Anatole Litvak durch seine ausgezeichnete Besetzung, eine [weiterlesen]

  • Filmszene aus Heaven’s Gate

Heaven’s Gate

Michael Ciminos Westernepos Heaven’s Gate markiert einen Wendepunkt in der amerikanischen Kinogeschichte. Die mit großem Tamtam gestartete Produktion zielte auf zahlreiche Oscars, entwickelte sich jedoch zum Desaster und beendete [weiterlesen]

  • Filmszene aus Das Musikzimmer

Das Musikzimmer

Mit seinem vierten Spielfilm Das Musikzimmer reihte sich Satyajit Ray endgültig in die Riege der großen Regisseure der Kinogeschichte ein. Das düstere Drama beeindruckt mit erzählerischer Ökonomie, die scheinbar [weiterlesen]

  • Filmszene aus Die drei Tage des Condor

Die drei Tage des Condor

Die drei Tage des Condor liefert das für die Siebziger Jahre typische Spannungskino - geradlinig, eher realistisch gehalten und mit einer pessimistischen Stimmung versehen. Der Film von Sydney Pollack [weiterlesen]

  • Filmszene aus Zeuge einer Verschwörung

Zeuge einer Verschwörung

Der Paranoia-Thriller Zeuge einer Verschwörung atmet den pessimistischen Zeitgeist einer amerikanischen Ära, in der liberale Hoffnungsträger wie die beiden Kennedy-Brüder mit Gewalt zum Schweigen gebracht wurden. Der Film von [weiterlesen]

  • Filmszene aus Sieben Tage im Mai

Sieben Tage im Mai

Sieben Tage in Mai zählt zum Frühwerk von John Frankenheimer, der binnen vier Jahren drei Paranoia-Thriller drehte. Zwischen dem übertriebenen Botschafter der Angst und dem kafkaesken Der Mann, der zweimal [weiterlesen]

  • Filmszene aus Johnny Guitar

Johnny Guitar – Wenn Frauen hassen

Johnny Guitar ist der ungewöhnlichste Western seiner Zeit. Regisseur Nicholas Ray nutzt das Genre als Folie für ein überlebensgroß angelegtes Melodram, das Geschlechterrollen verkehrt und vor Sex nur so [weiterlesen]

  • Filmszene aus Personal Shopper

Personal Shopper

Mit Personal Shopper drehte Olivier Assayas ein Werk, an dem Genrezuweisungen abprallen. Der Terminus "Geisterfilm" beschreibt nur unzureichend, wie der Regisseur zwischen Horrorfilm, Psychothriller und Coming-Of-Age-Film changiert. Aufgrund des [weiterlesen]

  • Filmszene aus James Bond 007 - Feuerball

James Bond 007 – Feuerball

In Feuerball kommt James Bond zu seinem vierten Einsatz. Der Film knüpft nahtlos an den von Goldfinger definierten Standard der Reihe an, verpasst es aber trotz guter Ansätze, eigene Akzente [weiterlesen]

  • Filmszene aus Paris gehört uns

Paris gehört uns

Paris gehört uns ist der Großvater des postmodernen Kinos. Je nach Blickwinkel könnte die Handlung von einer gigantischen Verschwörung handeln oder vom banalen Alltag einiger Studenten. Jacques Rivette entwirft [weiterlesen]

  • Filmszene aus Jerichow

Jerichow

Christian Petzolds Jerichow verlagert den Film Noir in die ostdeutsche Provinz. Nach Art der Berliner Schule serviert Petzold ein äußerlich sprödes und innerlich fesselndes Werk, das lediglich drei Figuren [weiterlesen]

  • Filmszene aus On Dangerous Ground

On Dangerous Ground

Der Film Noir On Dangerous Ground begeistert durch ein finsteres erstes Drittel. Die nihilistische Stimmung und ein erbarmungsloser Antiheld prägen den Film. Doch nach der ersten halben Stunde gibt [weiterlesen]

  • Filmszene aus James Bond 007 - Goldfinger

James Bond 007 – Goldfinger

Goldfinger zählt zu den Höhepunkten der Bond-Reihe. Das dritte Abenteuer von 007 bringt die formalen und inhaltlichen Bestandteile des Franchise erstmals auf die typische Weise zusammen. Dabei verabschiedet sich [weiterlesen]