Experten aus dem Hinterzimmer

Regie: , | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Nach einigen Technicolor-Filmen wie dem fiebrigen Nonnen-Horrorfilm Die schwarze Narzisse oder dem Black Swan-Original Die roten Schuhe schuf das britische Regieduo Powell & Pressburger mit Experten aus dem Hinterzimmer einen deutlich abweichenden Film mit tristen Schwarz-Weiß-Bildern und vom Krieg gebeutelten Protagonisten. Nur wenige Jahre nach Kriegsende gelang es mühelos, die düstere Stimmung der Kriegszeit wieder aufleben zu lassen.

Experten aus dem Hinterzimmer ist kein „großer“ Film mit einer ausgeklügelten Handlung; vielmehr schildert er ein Einzelschicksal unter vielen und bedient sich dabei verschiedenster Mittel: Sowohl Film Noir-Anleihen als auch eine an expressionistische Stummfilme erinnernde Deliriumssequenz sorgen für optische Pluspunkte, während der typische Humor des britischen Regieduos zumindest szenenweise für milde Erheiterung in dem grundsätzlich ernsten Werk sorgt. Besonders überzeugend agieren zudem die Darsteller – David Farrar liefert eine großartige Performance in der Hauptrolle ab. Fans von Powell und Pressburger sollten sich Experten aus dem Hinterzimmer allein wegen seines Kontrasts zu den Technicolor-Filmen nicht entgehen lassen; wer sich Begegnung als Weltkriegsmelodram vorstellen kann, könnte ebenfalls einen Blick riskieren.

Handlung:

London, 1943: Bis zu seiner Kriegsverletzung galt Sammy Rice als der fähigste Sprengstoffexperte der Royal Army. Jetzt ist er auf eine Beinprothese angewiesen und Mitglied eines zivilen Beraterstabs. Frustriert muss sich der Einzelgänger nicht nur mit seinem windigen Vorgesetzten arrangieren, auch Sammys Freundin Susan, die Sekretärin des Expertenteams, mit der er heimlich zusammenlebt, hat unter seinen Launen zu leiden. Zudem führt Sammy einen verzweifelten Kampf gegen den Alkohol, der seine Schmerzen besser lindert als seine Medizin. Gerade als Sammy diesen Kampf zu verlieren scheint, soll er eine Sprengfalle entschärfen, deren perfide Konstruktion einem Kollegen bereits das Leben gekostet hat…

0

E

D

D

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig

mehr Infos

2017-06-16T09:39:09+00:00

Leave A Comment