Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Harry Potter und der Gefangene von Askaban übertrifft seine beiden Vorgänger deutlich und richtet sich nun auch an ältere Zuschauer. Mit der Installation von Alfonso Cuarón auf dem Regiestuhl und dem bis dato besten Plot, erweist sich der dritte Teil als spannender und deutlich düsterer als die ersten beiden Werke der Serie.

Für die Fortsetzung der Geschichte des jungen Zauberlehrlings setzt das Drehbuch die Vorkenntnis der vorherigen Teile voraus und nimmt sich damit einhergehend die Freiheit, vom Schulalltag auf dem magischen Schloss Hogwarts das meiste außen vor zu lassen, was etwas schade ist. Allerdings nimmt die Haupthandlung um einen mordlustigen Zauberer, der es auf Harry abgesehen hat, auch spielend den Großteil der Spielzeit in Anspruch.

Der Plot hat es allerdings auch in sich und legt ein hohes Tempo vor, sodass die Spielzeit wie im Flug vergeht. Nebenbei wurde weiter an der Verbesserung von vielen kleinen Details gearbeitet: Die Kameraarbeit steigert sich noch einmal und wird jetzt offensiver eingesetzt, die sichtbar älter gewordenen Jungdarsteller spielen deutlich souveräner und die vielen Effekte wirken noch organischer. Zudem versammelt Harry Potter und der Gefangene von Askaban weitere großartige Darsteller, David Thewlis und Gary Oldman bereichern den Film ungemein. Erstmals bekommt Alan Rickman als finsterer Lehrer Severus Snape mehr Raum, den er eindrucksvoll zu nutzen weiß. Damit zählt Harry Potter und der Gefangene von Askaban zu den rundesten und besten Werken der gesamten Filmreihe.

Handlung:

Das dritte Schuljahr in Hogwarts steht für Harry unter keinem guten Stern. Der wegen mehrfachen Mordes inhaftierte Sirius Black ist aus dem Zauberergefängnis Askaban ausgebrochen und soll es Gerüchten zufolge ausgerechnet auf Harry abgesehen haben. Zusammen mit seinen Freunden Ron und Hermine stößt er auf ein schreckliches Geheimnis: Black hat Harrys Eltern auf dem Gewissen! Harry sinnt auf Rache…

0

B

C

C

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei