Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Harry Potter und die Kammer des Schreckens führt den soliden Auftakt der Filmreihe nahtlos weiter und setzt wieder ganz auf die Stärken des ersten Teils. Die opulente Ausstattung sorgt für einige schöne Schauwerte, bei denen das magische Schul-Schloss Hogwarts erneut im Mittelpunkt steht und viel Atmosphäre versprüht. Bevölkert werden die Gänge erneut vom Who is Who der britischen Schauspielgarde, zu der sich der wunderbar überkandidelte Kenneth Branagh als eitler und unfähiger neuer Lehrer gesellt. Während Alan Rickman wie schon im ersten Teil zu wenig Screentime bekommt, weiß sich vor allem Hauptdarsteller Daniel Radcliffe zu steigern – endlich kann er mit seiner Figur wachsen, die im Vorgänger noch reichlich passiv wirkte.

Letztlich erweist sich Harry Potter und die Kammer des Schreckens sogar als besser als der erste Teil, weil sich die Fortsetzung die lange Expositionsphase sparen und deutlich mehr Zeit in das Vorantreiben der Handlung und die Vertiefung der Figurenzeichnung investieren kann. Der Plot schlägt spannendere Töne an und legt ein hohes Tempo vor. Die Inszenierung von Chris Columbus schleift nach wie vor die düsteren Ecken und Kanten ab, nähert sich den bedrohlicheren Szenen des Romans jedoch zumindest weiter als im ersten Teil. Etwas enttäuschend verläuft lediglich das Finale, das ein wenig überhastet und unspektakulär wirkt. Die gute Kameraarbeit, die gelungenen Effekte und die Musik von John Williams überspielen das oberflächliche Abhandeln der Romanvorlage größtenteils, Harry Potter und die Kammer des Schreckens bietet insgesamt ordentliche Unterhaltung für die ganze Familie.

Handlung:

Vor Harrys zweitem Schuljahr an der Hogwarts Schule für Zauberei und Hexerei gerät alles außer Kontrolle: Während der Sommerferien taucht der Hauself Dobby auf und warnt Harry, nicht an die Schule zurückzukehren, da er sich sonst in Lebensgefahr begäbe; eine schlimme Verschwörung sei geplant. Dennoch reist der junge Zauberer in die Schule – und beginnt dort als Einziger, eine schreckliche Stimme zu hören, die mit Toten droht. Als Anschläge auf muggelstämmige Schüler beginnen, wird Harry selbst verdächtigt, der Urheber zu sein und die geheimnisvolle Kammer des Schreckens geöffnet zu haben…

0

C

C

D

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei