Miami Vice

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Nur wenige Serien aus den Achtziger Jahren konnten sich derart als Kultmarke festsetzen wie Miami Vice, die unter anderem auch den Grundstein für das Schaffen des damaligen Drehbuchautoren und Produzenten Michael Mann legte, der später viel beachtete Erfolge verzeichnete (Heat, Collateral). Mit seiner Serie hat Manns aktualisierte Kinoversion allerdings wenig gemein, statt Schicki-Micki-Style setzt der Regisseur auf Neo-Noir-Elemente in Manier moderner Thriller – und auf einen Plot, der sehr rudimentär ausfällt und es leider kaum schafft, eine geschlossene Form zu ergeben, stattdessen ziellos hin und her schlingert.

Auch zu seinen Figuren fällt Miami Vice überhaupt nichts ein, weshalb jeder Background schlichtweg ausgeblendet wird und der Film durchgängig oberflächlich bleibt. Dies wiederum gibt den Darstellern nur wenig Raum, ihr Können zu zeigen; immerhin gelingt es Colin Farrell (durchgängiger Dackelblick) und Jamie Foxx (bierernst, aber kantenlos), bei den überraschend schlechten Dialogen nicht ins Komische abzugleiten. Zumindest in puncto Optik kann Miami Vice mit einigen schönen Einstellungen und Kamerafahrten aufwarten, doch gerade im Finale rächt sich der Einsatz des digitalen Drehens: Wie auch später bei Public Enemies verpuffen bei den Actionszenen Wucht und Dynamik, das Geschehen wirkt wie ein Rohschnitt.

Seltsamerweise funktioniert die Summe dieser mit Schwächen behafteter Einzelteile dann doch, zumindest leidlich unterhaltsames Hollywoodniveau bietet Miami Vice, sofern die Erwartungshaltung des Zuschauers nicht auf den besseren Werken des Regisseurs aufbaut oder die TV-Serie vergleichend herangezogen wird.

Handlung:

Die beiden hartgesottenen Undercoverbeamten Sonny Crockett und Rico Tubbs helfen dem FBI und lassen sich unerkannt in einen südamerikanischen Drogenring einschleusen, der im großen Stil mit Gangstern in den Vereinigten Staaten koopertiert. Doch nicht nur das Vertrauen der Hintermänner zu gewinnen erweist sich als schwierig, sondern auch das Festhalten am Polizeileben, während das große Geld, die Regellosigkeit und die Frau des Gangsterbosses mit grenzenloser Freiheit locken…

0

B

C

D

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei