Mit Pigs And Battleships zeichnet Regisseur Shohei Imamura ein düsteres Bild des Nachkriegsjapans, das sich, besiegt und entkräftet, in einem chaotischen Zustand befindet. Trotz dieser kritischen Betrachtungsweise verfügt Pigs And Battleships jedoch über reichlich Ironie, was dem der japanischen neuen Welle zugehörigen Film trotz seiner tendenziell negativen Grundhaltung eine bisweilen fast lockere Atmosphäre verleiht.

Copyright

Filmkritik:

Der Nachteil dieser dem Unterhaltungswert zuträglichen Kontrastierung macht sich allerdings schnell bemerkbar: Aufgrund der ungewöhnlichen Mischung der verschiedenen Stimmungen werden die tatsächlichen Befindlichkeiten der japanischen Nachkriegsgesellschaft kaum nachfühlbar gemacht.

Imamuras gewitzte Andeutungen lassen zwar keine Zweifel daran, dass das verwahrloste Nachkriegsjapan einem Schweinestall gleichkommt, die nur lose porträtierten Figuren bieten für das Publikum jedoch nur wenig Fläche zur Identifikation, ihr Handeln ermöglicht daher keine tiefer gehende Beziehung zum Zuschauer. Damit bleibt Pigs And Battleships etwas oberflächlich in seiner Figurenzeichnung, verläuft jedoch recht unterhaltsam und bietet einen guten Einstieg in die Japanische Neue Welle.

0
1-Klick-Suche bei Amazon

DER REGISSEUR

Shôhei Imamura zählt zu den treibenden Kräften der Japanischen Neuen Welle. In seiner mehr als 40-jährigen Karriere beschäftige er sich mit den Schattenseiten der japanischen Gesellschaft und scheute dabei keine Kontroversen. Imamura gab zu Protokoll, besonders „an der Beziehung zwischen dem unteren Bereich des menschlichen Körpers und dem unteren Bereich der Gesellschaft interessiert“ zu sein.

Entdecke den Regisseur

DER REGISSEUR

Shôhei Imamura zählt zu den treibenden Kräften der Japanischen Neuen Welle. In seiner mehr als 40-jährigen Karriere beschäftige er sich mit den Schattenseiten der japanischen Gesellschaft und scheute dabei keine Kontroversen. Imamura gab zu Protokoll, besonders „an der Beziehung zwischen dem unteren Bereich des menschlichen Körpers und dem unteren Bereich der Gesellschaft interessiert“ zu sein.

Entdecke den Regisseur

DIE STRÖMUNG

Als die französische Nouvelle Vague die Filmsprache veränderte, inspirierte sie auch die Regisseure im fernen Japan. Diese brachen nun ebenfalls mit traditioneller Inszenierung und altbackener Themenwahl. Es folgten Arbeiten unterschiedlichster Genres, die sich deutlich gesellschaftskritischer gaben und dazu einer modernen, manchmal sogar radikalen Inszenierung bedienten.

Entdecke die Strömung

Auch aus diesem Genre:

Auch aus diesem Genre:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos