Rivalen unter roter Sonne

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Der Spätwestern Rivalen unter roter Sonne unterscheidet sich durch Zweierlei von den vielen billig produzierten Western seiner Zeit: Einerseits kann der Film von Bond-Regisseur Terence Young (James Bond 007 – Jagd nach Dr. No) auf eine bärenstarke Besetzung zurückgreifen und Alain Delon (als charismatischer Bösewicht), Bondgirl Ursula Andress (die Love-Interest), Charles Bronson (als Held wider Willen) und Toshiro Mifune aufbieten.

Toshiro Mifune? Genau. Dieser verkörpert mit seiner Rolle als Samurai im Wilden Westen die zweite Besonderheit von Rivalen unter roter Sonne und sorgt im Zusammenspiel mit Bronsons Figur für einige Buddy-Movie-Momente. Für mehr als das interessiert sich das Script dann allerdings auch nicht – der Culture Clash wird nicht für ernsthafte thematische Verbreiterungen benutzt.

Überhaupt erweist sich das Drehbuch als Schwachpunkt des Films, der seine durchaus interessanten Figuren nie so arrangiert bekommt, dass er eine dichte Spannung erzeugen könnte. Stattdessen bleibt das Geschehen flach und wird ohne Esprit erzählt, was zu den schmucklosen Landschaften und Schauplätzen passt, die sich ebenfalls damit begnügen, lediglich simple Standards erfüllen. Für große Fans der Darsteller mag Rivalen unter roter Sonne einen Blick wert sein, davon abgesehen hat Youngs Werk nicht viel zu bieten.

Handlung:

Arizona 1870. Bei einem Zugüberfall erbeuten die Banditen von Gauche ein wertvolles Samurai-Schwert – ein Geschenk des Kaisers an den amerikanischen Präsidenten. Der japanische Botschafter beauftragt den Samurai Kuroda, das Schwert innerhalb von sieben Tagen zurückzuholen. Kuroda zwingt den Banditen Link, der von Gauche überrumpelt und zurückgelassen wurde, zu helfen – so könnte Link mit Gauche abrechnen, während Kuroda das Schwert seiner Bestimmung zuführen könnte. Doch Link fährt zweigleisig…

0

E

D

D

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig

mehr Infos

2017-06-16T15:03:23+00:00

Leave A Comment