Shôhei Imamura zählt zu den wichtigsten Akteuren der Japanischen Neuen Welle und belegt dies auch mit The Pornographers, der überdreht, grotesk und bisweilen surreal daherkommt – sämtliche Konventionen werden völlig missachtet. Obwohl die Geschichte bedenkliche gewalttätige und sexuelle Ausschweifungen beinhaltet, werden die kontroversen Aspekte durch den irrsinnigen schwarzen Humor und diverse Skurrilitäten ad absurdum geführt.

Copyright

Filmkritik:

Dennoch macht es The Pornographers dem Publikum alles andere als leicht: Das Drehbuch wirft munter diverse Handlungsstränge und Figuren durcheinander und besitzt nur einen fragmentarischen Erzählfluss. Doch nicht nur die Narration, sondern auch die eigentliche Geschichte gestaltet sich bisweilen schwer nachvollziehbar, weil die distanzierte Betrachtung kaum Möglichkeiten bietet, einen Zugang zu den obskuren Figuren zu finden und der spezielle Humor gewöhnungsbedürftig ist.

Somit reißt The Pornographers vor allem formal mit, zwingt mit seiner kruden Moral zur Auseinandersetzung und formuliert einen herausfordernden Kommentar auf die Befindlichkeiten des Japans der Sechziger Jahre. Für den Einstieg ins hochinteressante Werk Imamuras eignen sich eher Vengeance Is Mine oder Pigs And Battleships.

0
1-Klick-Suche bei Amazon

DER REGISSEUR

Shôhei Imamura zählt zu den treibenden Kräften der Japanischen Neuen Welle. In seiner mehr als 40-jährigen Karriere beschäftige er sich mit den Schattenseiten der japanischen Gesellschaft und scheute dabei keine Kontroversen. Imamura gab zu Protokoll, besonders „an der Beziehung zwischen dem unteren Bereich des menschlichen Körpers und dem unteren Bereich der Gesellschaft interessiert“ zu sein.

Entdecke den Regisseur

DER REGISSEUR

Shôhei Imamura zählt zu den treibenden Kräften der Japanischen Neuen Welle. In seiner mehr als 40-jährigen Karriere beschäftige er sich mit den Schattenseiten der japanischen Gesellschaft und scheute dabei keine Kontroversen. Imamura gab zu Protokoll, besonders „an der Beziehung zwischen dem unteren Bereich des menschlichen Körpers und dem unteren Bereich der Gesellschaft interessiert“ zu sein.

Entdecke den Regisseur

DIE STRÖMUNG

Als die französische Nouvelle Vague die Filmsprache veränderte, inspirierte sie auch die Regisseure im fernen Japan. Diese brachen nun ebenfalls mit traditioneller Inszenierung und altbackener Themenwahl. Es folgten Arbeiten unterschiedlichster Genres, die sich deutlich gesellschaftskritischer gaben und dazu einer modernen, manchmal sogar radikalen Inszenierung bedienten.

Entdecke die Strömung

Auch aus diesem Genre:

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos