TV-Tipps

Februar 2021

Nach dem starken Januar beruhigt sich die TV-Landschaft im Februar etwas – in diesem Monat ist die Auswahl klein, aber fein.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Früchte des Zorns

John Ford | USA | 1940

Filmszene aus Früchte des Zorns

Früchte des Zorns basiert auf dem vielprämierten Roman von John Steinbeck, der den Werdegang einer mittellosen Familie während der Weltwirtschaftskrise beschreibt. In seiner Adaption gelingt es John Ford, die Rastlosigkeit der Familie und das unvermittelte Auftreten existenzieller Probleme einzufangen, ohne ins Melodramatische abzugleiten. Die dichte Stimmung ist auch ein Produkt der tollen Kameraarbeit, deren düstere Bilder sich deutlich von anderen Werken der Ära abheben.

Am Montag, dem 08. Februar 2021, um 20:15 Uhr auf ARTE.

There Will Be Blood

Paul Thomas Anderson | USA | 2007

Filmszene aus

There Will Be Blood gibt sich keine Mühe zu verbergen, wie sehr er auf das Prädikat “moderner Klassiker” schielt. Das Werk von Paul Thomas Anderson ist offensichtlich auf Epik angelegt, steckt voller Pathos und großer Gesten, stützt sich auf manieriertes Schauspiel und einen exaltierten Score. Und er tut gut daran, denn die Meisterschaft der Beteiligten fügt den hohen Anspruch zu einem großen Werk zusammen, das tief in die dunkle Seele der Vereinigten Staaten blickt.

Am Sonntag, dem 21. Februar 2021, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Du lebst noch 105 Minuten

Anatole Litvak | USA | 1948

Filmszene aus Du lebst noch 105 Minuten

Du lebst noch 105 Minuten wurde als ein B-Movie unter Hunderten produziert, doch der Film Noir sticht durch eine Reihe von Eigenwilligkeiten aus dem Einerlei heraus. Der Klassiker von Anatole Litvak basiert auf einem Radiospiel, das für den Film ausgeweitet wurde und den Autoren dabei entglitt – doch gerade weil die Erzählweise so zerfasert, entwickelt der Krimi einen besonderen Reiz. Die Perfidie des Plots, die stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Bilder und die exzellente Besetzung (Barbara Stanwyck, Burt Lancaster) tragen zum Vergnügen bei.

Am Montag, dem 22. Februar 2021, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Filmkritik lesen

Hier noch einmal die Übersicht:

Empfehlungen:

08.02.2021 – Früchte des Zorns – 20:15 Uhr auf ARTE
21.02.2021 – There Will Be Blood – 20:15 Uhr auf ARTE
22.02.2021 – Du lebst noch 105 Minuten – 20:15 Uhr auf ARTE

Einen Blick wert:

01.02.2021 – In My Room – 20:15 Uhr auf ARTE
15.02.2021 – Mishima – Ein Leben in vier Kapiteln – 22:20 Uhr auf ARTE
20.02.2021 – Hail, Caesar! – 20:15 Uhr auf 3SAT
26.02.2021 – Nocturnal Animals – 22:25 Uhr auf 3SAT
26.02.2021 – Man nannte ihn Hombre – 22:50 Uhr auf BR
28.02.2021 – Zeit der Unschuld – 20:15 Uhr auf ARTE

Die neusten Blogartikel:

  • Titelbild zu TV-Tipps für August 2021
  • Titelbild für Das neue FilmsuchtPLUS
  • Titelbild zu TV-Tipps für Juli 2021
  • Titelbild von Neu im Handel - Mandabi
Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke jede Woche 2 besondere Filme.

Mit FilmsuchtPLUS.

Alle Infos