TV-Tipps

Juli 2019

Im Juli bieten die Fernsehsender einige schöne Sommerfilme auf. In der Breite bleibt das Filmangebot jedoch eher mau.

Deshalb sei an dieser Stelle auf die nicht unbedingt hochwertigen, aber vergnüglichen Edgar Wallace-Filme hingewiesen, die 3SAT an drei aufeinanderfolgenden Abenden ausstrahlt – vom 09.07. bis zum 11.07.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

The Big Lebowski

(Joel & Ethan Coen, 1998, USA)

Die wenigsten Filmfans haben noch keine Bekanntschaft mit dem Dude gemacht. ARTE gibt am Sonntagabend die Gelegenheit für ein Wiedersehen oder die erste Begegnung.

The Big Lebowski lohnt sich wegen seiner schrägen Charaktere und seltsamen Situationen. Der eigenwillige Kultfilm der Coen-Brüder nähert sich den Motiven des Film Noir auf postmoderne Weise und dekonstruiert fröhlich dessen Bestandteile.

Am Sonntag, dem 7. Juli 2019, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Filmkritik lesen

Teorema – Geometrie der Liebe

(Pier Paolo Pasolini, 1968, Italien)

Pier Paolo Pasolini wird oft zu Unrecht auf sein Skandalwerk Die 120 Tage von Sodom reduziert. Der italienische Regisseur ist keinesfalls auf grobschlächtige Filme festgelegt, sondern kann auch zwei bodenständige Dramen (Mamma Roma, Accatone) vorweisen.

Teorema ist hingegen alles andere als bodenständig, liefert aber ein hervorragendes Beispiel für Pasolinis Humanismus. Teorema fällt in die Kategorie Kunstfilm und erinnert an die Werke von Michelangelo Antonioni. Pasolini inszeniert eine distanzierte Versuchsanordnung und lässt einen seltsamen Gast Einfluss auf eine bürgerliche Familie nehmen. Lange Szenen ohne Dialoge oder Erklärung bieten Arthousefans viele Interpretationsmöglichkeiten.

Am Montag, dem 8. Juli 2019, um 22:15 Uhr auf ARTE.

Homo Faber

(Volker Schlöndorff, 1991, Deutschland, Frankreich, Griechenland)

Dem allgemeinen Tenor der Kritiker zufolge zählt Homo Faber zu den Misserfolgen von Volker Schlöndorff. Ich wurde hingegen positiv überrascht – die Adaption des berühmten Romans von Max Frisch überzeugt durch seine Atmosphäre und erinnert an die Before-Trilogie von Richard Linklater. Hauptdarsteller Sam Shepard imponiert mit seiner konzentrierten Darbietung und Julie Delphy ist schlichtweg zauberhaft.

Am Sonntag, dem 14. Juli 2019, um 20:15 Uhr auf 3SAT.

PS: Im Anschluss sendet 3SAT Schlöndorffs Die Blechtrommel – ein empfehlenswerter Film, der jedoch bis 2 Uhr nachts läuft.

Swimming Pool

(François Ozon, 2003, Großbritannien, Frankreich)

In den Filmen von François Ozon stehen nicht die Protagonisten, sondern wir Zuschauer im Mittelpunkt. Auch in Swimming Pool spielt der Regisseur mit unserer Wahrnehmung. Wir erleben das Geschehen aus der subjektiven Perspektive einer Schriftstellerin, die ihre Schreibblockade in einem Ferienhaus überwinden will und dabei von der gänzlich gegensätzlichen Tochter des Besitzers gestört wird.

Es entwickelt sich ein Vexierspiel, das aufgrund der eingeschränkten Sicht nie klar einzuordnen ist. Handelt es sich um eine Selbstfindungskomödie oder einen Kriminalfilm? Die Erzählung ist nicht ganz rund, das Schauspiel von Charlotte Rampling und Ludivine Sagnier überzeugt hingegen. Das Sommerflair gefällt ebenfalls.

Am Mittwoch, dem 31. Juli 2019, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Hier noch einmal die Übersicht:

Top-Tipps:

07.07.2019 – The Big Lebowski – 20:15 Uhr auf ARTE
08.07.2019 – Teorema – Geometrie der Liebe – 22:15 Uhr auf ARTE
14.07.2019 – Homo Faber – 20:15 Uhr auf 3SAT

Weitere Tipps:

09.07.2019 – Das Gasthaus an der Themse – 20:15 Uhr auf 3SAT
10.07.2019 – Der Zinker – 20:15 Uhr auf 3SAT
11.07.2019 – Der Hexer – 20:15 Uhr auf 3SAT
31.07.2019 – Swimming Pool – 20:15 Uhr auf ARTE

Die neusten Blogartikel:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos