TV-Tipps

Mai 2019

Der Wonnemonat Mai beglückt uns mit zahlreichen spannenden TV-Ausstrahlungen. Besondere Aufmerksamkeit verdient diesmal 3SAT, das in seiner Reihe „Deutsch-Deutsches Kino – 40 Jahre Filme in Ost und West“ unzählige deutsche Klassiker ausstrahlt.

Darunter befinden sich bekannte westdeutsche Werke wie Dominik Grafs Thriller Die Katze oder Klaus Lemkes Rocker, aber auch ostdeutsche Filme wie Das Kaninchen bin ich oder Spur der Steine, die in der DDR für Kontroversen sorgten. Eine Übersicht sämtlicher Filme der Reihe findest du hier bei 3SAT, meine beiden Favoriten der 17 (!) kommenden Filme stelle ich weiter unten vor.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Jagdszenen aus Niederbayern

(Peter Fleischmann, 1969)

Fleischmanns Debütfilm porträtiert eine bayrische Kleinstadt und demaskiert den zu Beginn noch idyllischen Eindruck. Unter dem scheinheiligen Deckmantel der Tugendhaftigkeit kultivieren die Kleinbürger eines Dorfes Ressentiments gegen jeden, der den erzkonservativen Normen nicht entspricht. Wie der Titel Jagdszenen aus Niederbayern schon andeutet, treibt Fleischmann sein Szenario unnachgiebig auf die Spitze …

Am Mittwoch, dem 8. Mai 2019 um 22:00 Uhr auf 3SAT.

Filmkritik lesen

Die Taschendiebin

(Park Chan-wook, 2016)

In seiner Romanverfilmung Die Taschendiebin entspinnt Park Chan-wook ein ausgeklügeltes Vexierspiel, das mit seiner verschachtelten Narration an Werke wie Rashomon oder Prestige erinnert. Der Film begeistert mit seinen erzählerischen Perspektivverschiebungen und spannenden Twists, darüber hinaus setzt Park das Geschehen sinnlich in Szene. Die Mischung aus historischem Setting, Erotik und Spannung sorgt für ein großartiges Filmerlebnis.

Am Montag, dem 13. Mai 2019 um 22:00 Uhr auf ARTE.

Filmkritik lesen

Angst essen Seele auf

(Rainer Werner Fassbinder, 1974)

Angst essen Seele auf überzeugt als lebenskluges Melodram über eine unkonventionelle Beziehung und besticht auch als kritisch-ironische Bestandsaufnahme des bürgerlichen Milieus seiner Zeit. Der Tonfall umfasst sowohl stille Traurigkeit als auch lebensbejahende Herzlichkeit; beides transportiert die großartige Brigitte Mira in der Hauptrolle und überspielt damit auch die etwas hölzernen Dialoge.

Am Mittwoch, dem 15. Mai 2019 um 22:30 Uhr auf 3SAT.

Personal Shopper

(Olivier Assayas, 2016)

Personal Shopper zählt den jenen wunderbaren Filmen, die sich auf kein Thema herunterbrechen lassen und deshalb eine ganz eigene Magie entwickeln. Assayas‘ Werk lässt sich als subtiler Horrorfilm, Gesellschaftsstudie, Melodram oder Film über das Erwachsenwerden lesen; er ist all das und noch viel mehr. Die stilsichere Inszenierung und das ruhige Tempo schaffen Raum für eine dichte Atmosphäre. Die Handlung ist vergleichsweise schlicht, doch dank der guten Figurenzeichnung fesselt Personal Shopper bis zum Abspann.

Am Mittwoch, dem 22. Mai 2019 um 20:15 Uhr auf ARTE.

Gewalt und Leidenschaft

(Luchino Visconti, 1974)

Luchino Viscontis vorletzter Film Gewalt und Leidenschaft zählt wohl zu den unbekannteren Werken in der Filmografie des Italieners. Neun Jahre nach seinem berühmten Epos Der Leopard drehte er erneut mit Burt Lancaster, dessen Protagonist sich als zurückgezogener Professor mit gänzlich gegensätzlichen Untermietern (u. a. Helmut Berger und Silvana Mangano) herumschlagen muss. Visconti inszeniert ein Kammerspiel über Generationenkonflikte und Altersweisheit, das nicht besonders fesselnd ist, aber durch seine ambivalente Themenwahl zur Reflexion einlädt.

Am Samstag, dem 25. Mai 2019 um 21:35 Uhr auf 3SAT.

Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger

(Elio Petri, 1970)

ARTE beglückt uns mit der seltenen Chance, den in Deutschland noch unveröffentlichten Klassiker von Elio Petri zu sehen. Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger changiert zwischen Kriminalfilm und Groteske. Der großartige Hauptdarsteller Gian Maria Volonté (bekannt aus Teil 1 und 2 der Dollar-Trilogie) fasziniert einmal mehr als Antiheld: Seinem mörderischen Kommissar bei den absurden Ermittlungen gegen sich selbst zuzusehen, macht einen Heidenspaß.

Am Dienstag, dem 28. Mai 2019 um 21:45 Uhr auf ARTE.

Hier noch einmal als Übersicht:

08.05.2019 – Jagdszenen aus Niederbayern – 22:00 Uhr auf 3SAT
13.05.2019 – Die Taschendiebin – 22:00 Uhr auf ARTE
15.05.2019 – Angst essen Seele auf – 22:30 Uhr auf 3SAT
22.05.2019 – Personal Shopper – 20:15 Uhr auf ARTE
25.05.2019 – Gewalt und Leidenschaft – 21:35 Uhr auf 3SAT
28.05.2019 – Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger – 21:45 Uhr auf ARTE

Die neusten Blogartikel:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos