TV-Tipps für November 2018




Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige ausgewählte Filme pro Monat werden berücksichtigt. Werbefreiheit und Ausstrahlung zu einer vernünftigen Uhrzeit bilden die Voraussetzung; per Mediathek abrufbare Filme finden ebenfalls Berücksichtigung.

Fargo – Blutiger Schnee

(Ethan und Joel Coen, 1996)

Inmitten einer wahnwitzigen Krimihandlung findet Fargo eine simple, aber wahrhaftige Betrachtung unseres modernen Lebens und installiert dafür memorable Stellvertreter. Zwei neurotische Gangster (Peter Stormare und Steve Buscemi) sowie ein willensschwacher Loser (William H. Macy) stehen für unsere Negativität und Schwächen; die schwangere Polizistin Marge (oscarprämiert: Frances McDormand) offenbart hingegen die warmherzigen, guten Seiten der Menschheit. Die eigenwillige Mischung aus Brutalität und Humor zündet nicht immer, der gelassene Tonfall abseits der Gags überzeugt jedoch.

HEUTE, am Freitag, dem 2. November 2018 um 22:25 Uhr auf 3SAT.

Bestie Mensch

(Jean Renoir, 1939)

Mit Bestie Mensch drehte Jean Renoir eines der essenziellen Werke des Poetischen Realismus. Renoirs Werk fühlt sich an, als hätte Ingmar Bergman einen Film Noir gedreht und schildert eine Kriminalgeschichte voller existenzieller Verzweiflung im Milieu von Eisenbahnern. Hauptdarsteller Jean Gabin spielt ganz groß auf.

PS: 15 Minuten später läuft auf 3SAT G.W. Pabsts Antikriegsfilm Westfront 1918, den ich empfohlen hätte, würde er nicht mit Bestie Mensch kollidieren.

Am Mittwoch, dem 7. November 2018 um 22:10 Uhr auf ARTE.

zur Filmkritik

Wege zum Ruhm

(Stanley Kubrick, 1957)

Der Antikriegsfilm von Stanley Kubrick schildert in großartigen Massenszenen die festgefahrenen Grabenkämpfe des Ersten Weltkrieges, um anschließend die Verwaltung des Krieges durch die Generalität zu beobachten. Indem der Film die weltfremde Kaltherzigkeit der Generäle offenbart und als Kontrast dazu den fantastischen Kirk Douglas als moralischen Mahner installiert, verdiente sich Kubricks Werk einen Platz unter den großen Antikriegsfilmen der Kinogeschichte.

Am Freitag, dem 9. November 2018 um 22:25 Uhr auf 3SAT.

zur Filmkritik

Toni Erdmann

(Maren Ade, 2016)

Keine uneingeschränkte Empfehlung, aber erwähnenswert: Toni Erdmann sorgte 2016 unter den Filmkritikern in Cannes für Furore und gewann zahllose europäische Filmpreise. Die Tragikkomödie verschleppt zwar gerne mal das Tempo (Spielzeit: 162 Minuten), die tollen Darsteller um Sandra Hüller und Peter Simonischek, die Spitzen auf den modernen Kapitalismus und einige im besten Sinne unangenehme Szenen bleiben jedoch in Erinnerung.

Am Montag, dem 12. November 2018 um 20:15 Uhr auf ARTE.

Hier noch einmal als Übersicht:

02.11.2018 – Fargo – 22:25 Uhr auf 3SAT

07.11.2018 – Bestie Mensch – 22:10 Uhr auf ARTE

09.11.2018 – Wege zum Ruhm – 22:25 Uhr auf 3SAT

12.11.2018 – Toni Erdmann – 20:15 Uhr auf ARTE

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

FilmsuchtPLUS abonnieren

Als Abonnent von FilmsuchtPLUS erhältst du 32 Geheimtipps auf einmal und kannst herausfinden, welcher Empfehlungsgrad am besten zu dir passt. Außerdem verpasst du keine neuen Filmtipps mehr, weil ich dich per E-Mail auf dem Laufenden halte.
Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei