Wertung Tom: 6 Punkte

Glück aus dem Blickwinkel des Mannes

Filmkritik: Mit Glück aus dem Blickwinkel des Mannes drehte Agnés Varda ein doppelbödiges Drama in irritierend fröhlichen Farben. Das zur Nouvelle Vague zählende Werk besticht vor allem durch seine vielseitigen Interpretationsmöglichkeiten und gewann bei der Berlinale 1965 den silbernen [...]

Glück aus dem Blickwinkel des Mannes

Mittwoch zwischen 5 und 7

Filmkritik: Mit Mittwoch zwischen 5 und 7 drehte die belgische Regisseurin Agnés Varda einen frühen Vertreter der Nouvelle Vague. Ihr Film bereichert die Strömung um eine weibliche Perspektive sowie einen frischen inszenatorischen Ansatz: Vardas Werk verläuft in Echtzeit [...]

Mittwoch zwischen 5 und 7

Burning

Dies ist eine Wunschkritik der Abonnnten von FilmsuchtPLUS. Wenn du auch regelmäßig über kommende Kritiken abstimmen möchtest, kannst du dich hier anmelden. Filmkritik: Mit dem Mysterykrimi Burning meldete sich der südkoreanische Regisseur Lee Chang-dong nach achtjähriger [...]

Burning

Toni

Filmkritik: Jean Renoirs Toni ist der wichtigste Vertreter aus der frühen Phase des Poetischen Realismus und besitzt eine große filmhistorische Bedeutung. Renoirs dokumentarischer Ansatz legte die Grundlage für spätere Werke der Strömung und nahm auch den Italienischen Neorealismus [...]

Toni

Boogie Nights

Filmkritik: In seinem zweiten Werk Boogie Nights entwirft der Filmemacher Paul Thomas Anderson ein Sittengemälde der Pornofilmindustrie der Siebziger Jahre. Anderson erzählt von Aufstieg und Fall eines Pornodarstellers und sinniert über Wesen und Vergänglichkeit von Ruhm. Boogie Nights [...]

Boogie Nights

Send this to a friend