Wertung Tom: 6 Punkte

Paris, Texas

Filmkritik: Wim Wenders' existenzielles Drama Paris, Texas zählt zu den besten Arbeiten des deutschen Regisseurs, gewann 1984 die goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes und setzte nach dem Tod von Rainer Werner Fassbinder den Schlusspunkt unter den [...]

Paris, Texas

Ken Park

Filmkritik: Mit Ken Park führt der Regisseur Larry Clark die Verarbeitung seiner bevorzugten Themen nahtlos fort und widmet sich sieben Jahre nach seinem kontroversen Erfolg Kids erneut den Problemen Jugendlicher. Wie schon in seinem Debütfilm konfrontiert Clark sein [...]

Ken Park

Botschafter der Angst

Filmkritik: Regisseur John Frankenheimer drehte innerhalb weniger Jahre eine lose Paranoia-Trilogie: Auf Botschafter der Angst (1962) folgte mit Sieben Tage im Mai (1964) ein weiterer Politkrimi, bevor der Regisseur die Serie mit dem kafkaesken Drama Der Mann, der [...]

Botschafter der Angst

Yakuza Graveyard

Filmkritik: Yakuza Graveyard zählt zu den typischen Yakuzafilmen seiner Zeit. Kinji Fukasakus wilde Regie und die Mischung aus Gewalt und Coolness inspirierten zahllose nachfolgende Regisseure wie Takeshi Kitano oder Quentin Tarantino, der Fukasaku den Japan-Cut von Kill Bill [...]

Yakuza Graveyard

Die Verurteilten

Filmkritik: Die Verurteilten vereint viele der Tugenden des Hollywoodkinos und thront seit 2008 noch vor sämtlichen großen Klassikern aus 100 Jahren Filmgeschichte auf dem ersten Platz der IMDB, der Bestenliste mit der größten Zahl an Abstimmenden. Ist Frank Darabonts [...]

Die Verurteilten

Die eiserne Rose

Filmkritik: Obwohl Jean Rollin seine Popularität durch Vampirfilme gewann, kommt sein bekanntestes Werk Die eiserne Rose ohne vordergründig Übersinnliches aus und setzt stattdessen noch konsequenter auf die Melange aus Erotik und Morbidität. Dabei liefert der französische Regisseur ein [...]

Die eiserne Rose

Lancelot, Ritter der Königin

Filmkritik: Mit seinem drittletzten Film Lancelot, Ritter der Königin bestätigte Robert Bresson einmal mehr seinen Ruf als großer Formalist des Weltkinos und drehte eine so abstrakte wie fatalistische Version eines Historienfilms. Bereits die erste Szene etabliert die wesentlichen [...]

Lancelot, Ritter der Königin

Zum Beispiel Balthasar

Filmkritik: Die Kinogeschichte kennt viele tragische Figuren, doch keine gleicht dem Protagonisten aus Zum Beispiel Balthasar: Robert Bresson stellt einen Esel in den Mittelpunkt einer allegorischen Passionsgeschichte, die uns Menschen den Spiegel vorhält. Wie in beinahe allen seinen [...]

Zum Beispiel Balthasar

Schatten und Nebel

Filmkritik: Mit seinem zwanzigsten Film Schatten und Nebel huldigt Woody Allen der deutschen Kultur und drehte eine vergnügliche Hommage an expressionistische Stummfilme und Franz Kafka. Allen selbst spielt einmal mehr die Hauptrolle und mimt den unsicheren Buchhalter Kleinmann, [...]

Schatten und Nebel

Extrablatt

Filmkritik: Billy Wilders drittletzter Film Extrablatt stellt die beste Arbeit aus seinem Spätwerk dar. Das komödiantische Kammerspiel mit dem großartigen Duo Jack Lemmon und Walter Matthau überzeugt durch die klassischen Tugenden des Genres. Der Stoff kommt ursprünglich aus dem [...]

Extrablatt