Wertung Tom: 7 Punkte

Bestie Mensch

Filmkritik: Mit Bestie Mensch drehte Jean Renoir eines der essenziellen Werke des Poetischen Realismus und die beste Adaption eines Romans von Emile Zola. Renoir hält sich nicht sklavisch an die Vorlage, übernimmt jedoch den groben Aufbau und spielt [...]

Bestie Mensch

Der Informant!

Filmkritik: Der Informant! beginnt wie eine gewöhnliche Krimikomödie, doch der erste Eindruck trügt – der Film von Steven Soderbergh gibt sich zunächst unscheinbar, um dann hinterrücks sein Publikum zu überfallen. Soderberghs Werk basiert auf einer wahren Begebenheit: In [...]

Der Informant!

The Survivalist

Filmkritik: Der britische Endzeitthriller The Survivalist entwirft sein postapokalyptisches Szenario mit einem realistischen Ansatz, zieht daraus ein Höchstmaß an Konflikten und glänzt durch enorme Spannung. Der Debütfilm des britischen Regisseurs Stephen Fingleton spielt nach einer fatalen Apokalypse, die [...]

The Survivalist

Das Fenster zum Hof

Filmkritik: Das Fenster zum Hof zählt nicht aufgrund immenser Spannung oder einer wendungsreichen Handlung zu den großen Klassikern der Filmgeschichte, sondern weil Alfred Hitchcock seinen Krimi hochgradig reflexiv anlegt und uns Zuschauer auf uns selbst zurückwirft. Schon seit [...]

Das Fenster zum Hof

Ein Toter spielt Klavier

Filmkritik: Der Psychothriller Ein Toter spielt Klavier entstammt den britischen Hammer-Studios und dürfte das beste Werk der kultigen Genrefilmschmiede sein. Der Thriller von Seth Holt entwirft in seiner 81 Minuten kurzen Spielzeit ein launiges Schreckensszenario mit hohem Mysteryfaktor und [...]

Ein Toter spielt Klavier

1984

Filmkritik: George Orwells wegweisender Buchklassiker 1984 gehört zum Kanon der Weltliteratur. Rund 35 Jahre nach seiner Veröffentlichung erhielt der Roman eine würdige Verfilmung. Bereits 1956 erschien eine Adaption des Stoffes, konzentrierte sich dabei jedoch vornehmlich auf den Unterhaltungswert [...]

1984

Die 12 Geschworenen

Filmkritik: Mit Die 12 Geschworenen feierte Regisseur Sidney Lumet 1957 sein Kinodebüt, bevor er sich in den Siebziger Jahren mit Klassikern wie Serpico, Hundstage (beide mit dem jungen Al Pacino) oder Network endgültig in die amerikanische Filmgeschichte einschrieb. [...]

Die 12 Geschworenen

Kids

Filmkritik: Als Kids im Jahr 1995 erschien, schockte der Debütfilm von Larry Clark zahllose Teenagereltern. Das Porträt einer Gruppe orientierungsloser Jugendlicher, die sich die Zeit mit ungeschütztem Sex, Alkohol und Drogen vertreiben, ohne an morgen zu denken, traf [...]

Kids

Burn After Reading

Filmkritik: Mit der starbesetzten Groteske Burn After Reading treiben die Gebrüder Coen ihre Vorliebe für absurde Krimis auf die Spitze und liefern ein halbes Dutzend Figuren der eigenen Beschränktheit aus. Humorvoll konnotierte Kriminalfilme mit einfachen Leuten als Protagonisten [...]

Burn After Reading

Der Fremde im Zug

Filmkritik: Kurz vor Alfred Hitchcocks großen amerikanischen Farbklassikern wie Bei Anruf: Mord und Das Fenster zum Hof entstanden, droht Der Fremde im Zug in dessen Filmografie ein wenig unterzugehen. Zu Unrecht, denn der Thriller serviert auf der Basis [...]

Der Fremde im Zug