Wertung Tom: 9 Punkte

Dr. Mabuse, der Spieler

Filmkritik: Mit Dr. Mabuse, der Spieler schuf Regisseur Fritz Lang sein ultimatives Meisterwerk. Das Stummfilmepos verfügt mit seinem titelgebenden Superverbrecher über einen ikonografischen Bösewicht, überzeugt durch eine moderne Inszenierung und setzt der Weimarer Republik ein filmisches Denkmal. Fritz [...]

Dr. Mabuse, der Spieler

Ekel

Filmkritik: Mit seinem zweiten Film Ekel gelang Roman Polanski der entscheidende Schritt zu einer Weltkarriere. Der Auftakt der Mieter-Trilogie setzt - wie auch die beiden anderen Werke Rosemaries Baby und Der Mieter - auf eine kammerspielartige Inszenierung von [...]

Ekel

Brick

Filmkritik: Der postmoderne Kriminalfilm Brick verlegt einen Film Noir an eine kalifornische High School und überzeugt mit diesem originellen Experiment auf ganzer Linie. Obwohl Tod und Intrigen unter Jugendlichen in der Theorie unfreiwillig komisch erscheinen, funktioniert dieser Ansatz [...]

Brick

Komm und sieh

Filmkritik: Komm und sieh zählt zu den besten Antikriegsfilmen der Kinogeschichte. Kein anderer Film des Genres fängt den Terror des Zweiten Weltkrieges so ungeschönt ein wie Elem Klimows russischer Klassiker. Das grundlegende Problem des Genres, dessen Filme oft [...]

Komm und sieh

Sieben

Filmkritik: 1995 erschien ein Meilenstein des Thrillergenres: Sieben beeindruckt durch seine ungewöhnliche thematische und inszenatorische Konsequenz und sorgte für die Initialzündung der Karriere von Ausnahmeregisseur David Fincher. Es war bereits die zweite Regiearbeit Finchers, der bei seinem verkorksten [...]

Sieben