Genre: Thriller

Paycheck – Die Abrechnung

Filmkritik: Mit dem Sci-Fi-Thriller Paycheck entstand verfilmte Actionikone John Woo in seinem letzten US-Film eine Kurzgeschichte des visionären Autoren Philip K. Dick, doch diese einmalige Kombination geht nicht auf - Paycheck zählt zu den schwächsten Verfilmungen Dicks, der die Vorlagen für Blade Runner, Minority Report und viele weitere Werke lieferte. Zunächst entwickelt das Drehbuch eine recht unterhaltsame Schnitzeljagd [...]

Paycheck – Die Abrechnung

Tödliche Entscheidung

Filmkritik: Tödliche Entscheidung setzt den Schlusspunkt unter die 50-jährige Kinokarriere von Regisseur Sidney Lumet, der seiner eindrucksvollen Vita im Alter von 83 Jahren noch ein Highlight hinzufügte. Sein letztes Werk erweist sich als Neo-Noir, der im Gegensatz zu vielen ähnlich gelagerten Filmen darauf verzichtet, möglichst gewitzt und postmodern mit den Bestandteilen der Strömung zu spielen. Stattdessen interpretiert Lumet [...]

Tödliche Entscheidung

Paprika

Filmkritik: Paprika erschien 2006 und stellt den letzten Langfilm des leider viel zu früh verstorbenen Animationsfilmgenies Satoshi Kon dar. Sein Sci-Fi-Thriller zählt zu den wesentlichen Inspirationsquellen für Christopher Nolans Inception. Die superb inszenierte Eröffnungssequenz deutet bereits die Stärken des Films an und vermittelt gekonnt den Spalt zwischen Realität und Traum, der sich durch Paprika zieht. Doch obwohl wir [...]

Paprika

Das Ohr

Filmkritik: 1970 beendete der Regisseur Karel Kachyna seinen psychologischen Thriller Das Ohr, doch wegen der beklemmenden Darstellung des Lebens in der sozialistischen Tschechoslowakei verboten die russlandhörigen Kommunisten die Veröffentlichung. Kachynas Werk schildert den Verlauf einer beängstigenden Nacht. Als der Regierungsbeamte Ludvik nach einer Parteiparty nach Hause kommt, muss er sich nicht nur mit seiner so betrunkenen wie streitlustigen [...]

Das Ohr

Ministerium der Angst

Filmkritik: Mit Ministerium der Angst drehte der in die Vereinigten Staaten emigrierte Fritz Lang ein launiges B-Movie, das beschwingt über die Stränge schlägt und viele Qualitäten und einige kleine Schwächen aufweist. Dem Vernehmen nach sagte Lang spontan zu, als er die Gelegenheit erhielt, einen Roman des von ihm geschätzten Graham Greene zu verfilmen. Als er das Drehbuch erhielt, [...]

Ministerium der Angst

Perfect Blue

Filmkritik: Mit seinem Debütfilm Perfect Blue legte der leider viel zu früh verstorbene Satoshi Kon einen überragenden Psychothriller vor und reißt in bester Genretradition die Grundfesten von Realität und Identität ein. Offenkundig von klassischen Genrevertretern wie den Werken von Brian de Palma beeinflusst, inspiriert Satoshi Kons Anime für Erwachsene inzwischen selbst nachfolgende Filmemacher wie beispielsweise Darren Aronofsky. Der [...]

Perfect Blue

Tenebre

Filmkritik: Mit Tenebre betätigte sich Dario Argento erneut im Bereich des Giallo, dem Subgenre des italienischen Slasherfilms, ruht sich jedoch nicht auf den eingespielten Elementen der Strömung aus, sondern entwickelt den Stil weiter. Wie es sich gehört, treibt auch hier ein Killer mit schwarzen Lederhandschuhen und Rasiermesser sein Unwesen, doch im Gegensatz zu vielen anderen Gialli - insbesondere [...]

Tenebre

Chopper

Filmkritik: In Australien zählte Mark Brandon "Chopper" Read zu den polarisierendsten Prominenten und mauserte sich vom Verbrecher zum Medienstar. Sieben Jahre, bevor der Drehbuchautor und Regisseur Andrew Dominik mit Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford ein viel beachtetes Hollywooddebüt vorlegte, drehte er einen absurden Thriller über Read. Chopper sollte aber nicht als klassisches Biopic [...]

Chopper

Saboteure

Filmkritik: In seinem fünften US-Film Saboteure widmet sich Alfred Hitchcock einmal mehr seinem Lieblingsmotiv des unschuldig Verfolgten und inszenierte nach Die 39 Stufen einen weiteren Prototypen späterer Werke. Insbesondere Liebhaber des 17 Jahre später veröffentlichten Der unsichtbare Dritte werden viele bekannte Elemente wiederfinden. Von der ersten Szene an sorgt Hitchcock für Spannung und schickt seinen Protagonisten auf eine [...]

Saboteure

Das Loch

Filmkritik: Obwohl wohl kaum ein Thema so amerikanisch ist wie der Gefängnisausbruch und Hollywood mit zahlreichen Klassikern wie Gesprengte Ketten, Papillon, Der Unbeugsame oder Die Verurteilten jahrzehntelang immer neue Variationen vorlegte, stammt das beste Gefängnisdrama nicht aus den USA, sondern aus Frankreich. Gemeint ist nicht Robert Bressons kaum minder gelungener Film Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen, sondern [...]

Das Loch