Jahrzehnt: 2010 - 2019

Mittwoch 04:45

Der griechische Neo-Noir Mittwoch 04:45 erzählt eine Kriminalgeschichte in Zeiten der Finanzkrise: Er verbindet Existenzialismus mit Ökonomie und treibt seine Figuren in einen Strudel aus Schulden und Ausweglosigkeit. [weiterlesen]

Mittwoch 04:45

Joker

Mit Joker erhält der beliebteste Bösewicht der DC Comics eine Origin Story. Dafür greift Regisseur und Drehbuchautor Todd Phillips (Hangover 1-3) nicht auf die Vorlagen zurück, sondern auf das New Hollywood-Kino der Siebziger Jahre. Doch weil er das Tun [weiterlesen]

Joker

Sucker Punch

Sucker Punch ist der Versuch eines Arthouse-Actionfilms - und ein kolossaler Fehlschlag. Allerdings scheitert das Werk von Zack Snyder auf unheimlich interessante Weise und setzt mit seiner obskuren Qualität einen leuchtenden Akzent inmitten des biederen amerikanischen Blockbusterkinos. [weiterlesen]

Sucker Punch

Personal Shopper

Mit Personal Shopper drehte Olivier Assayas ein Werk, an dem Genrezuweisungen abprallen. Der Terminus "Geisterfilm" beschreibt nur unzureichend, wie der Regisseur zwischen Horrorfilm, Psychothriller und Coming-Of-Age-Film changiert. Aufgrund des ambivalenten Stils bleibt Personal Shopper bis zum Ende zweideutig. [weiterlesen]

Personal Shopper

Climax

Mit Climax besinnt sich der oft zum Skandalfilmregisseur abgestempelte Gaspar Noé auf eine der Grundfesten seines Schaffens. Für Meisterwerke wie Irreversibel und Enter The Void entwarf Noé eine rauschhafte Filmsprache, in Climax rückt er den Rauschzustand nun auch ins [weiterlesen]

Climax

Brawl In Cell Block 99

Mit seiner zweiten Regiearbeit Brawl In Cell Block 99 erweckt S. Craig Zahler den Geist der Grindhousekinos zu neuem Leben. Auf seine harte Gewaltdarstellung sollte der größtenteils im Gefängnis spielende Thriller allerdings nicht reduziert werden. Zahlers Film besticht durch [weiterlesen]

Brawl In Cell Block 99

Burning

Mit dem Mysterykrimi Burning meldete sich der südkoreanische Regisseur Lee Chang-dong nach achtjähriger Schaffenspause zurück und gewann 2018 den FIPRESCI-Preis bei den Filmfestspielen von Cannes. Lee adaptiert eine Kurzgeschichte des japanischen Autoren Haruki Murakami, tönt dessen Stil einige Töne [weiterlesen]

Burning

Carlos – Der Schakal

In seinem Epos Carlos – Der Schakal zeichnet Regisseur Olivier Assayas das Leben des titelgebenden, lange meistgesuchten Terroristen der Welt nach. Dem Film gelingt es vortrefflich, ein Panorama der Beziehungsgeflechte zwischen Geheimdiensten und Terrororganisationen zu entwerfen und historische Entwicklungen [weiterlesen]

Carlos – Der Schakal

Avengers: Infinity War

Avengers: Infinity War ist DER Blockbuster des Jahres 2018. Begleitet durch einen mustergültig vom Marketing induzierten Hype, stellt die Prestigeproduktion den vorläufigen Höhepunkt des Marvel Cinematic Universe dar und versucht sich daran, die Grenzen des Blockbusterkinos in neue Dimensionen [weiterlesen]

Avengers: Infinity War

Transit

Christian Petzolds Transit gelingt der Spagat zwischen vorlagengetreuer Literaturverfilmung und einer tagesaktuellen Auseinandersetzung mit der sogenannten Flüchtlingskrise. Das überzeugende Ergebnis hat so gar nichts mit dem spröden Problem- und Betroffenheitskino zu tun, das in Deutschland so gerne und regelmäßig [weiterlesen]

Transit