Port Of Flowers

Filmkritik: Port Of Flowers, der Debütfilm von Keisuke Kinoshita, erschien 1943 und damit in der Hochphase des Zweiten Weltkrieges. Zunächst beginnt sein Film wie eine heitere Komödie und schildert das Leben eines kleinen Küstendorfes und die Ankunft zwei Hochstapler, die unabhängig voneinander eintreffen und sich beinahe in die Quere kommen, dann jedoch zusammenarbeiten. Unter dem Vorwand, wie ihr [...]

Vierundzwanzig Augen

Filmkritik: In Japan zählt Keisuke Kinoshitas Vierundzwanzig Augen fest zum Kanon der besten Werke der japanischen Filmgeschichte, doch hierzulande wartet Kinoshitas Meisterwerk immer noch auf seine Entdeckung - und die lohnt sich ungemein! Kinoshitas zwei Jahrzehnte (1928 - 1948) umspannendes Porträt einer Lehrerin und ihrer Schüler unterteilt sich in drei verschiedene Kapitel, die durch längere Zeiträume (und den Zweiten [...]