Regie: Jean-Pierre Melville

Der Teufel mit der weißen Weste

Der Teufel mit der weißen Weste zählt zu den Referenzwerken des Gangsterfilms. Das Meisterwerk von Jean-Pierre Melville imponiert mit einer komplexen Handlung, visueller Brillanz und einer großen Portion Fatalismus. [weiterlesen]

Der eiskalte Engel

Mit Der eiskalte Engel inszenierte Jean-Pierre Melville einen prägenden Klassiker des französischen Kinos und etablierte einen der ersten Antihelden des Kinos. Damit avancierte er zum Vorbild unzähliger Nachfolger wie Taxi Driver, Leon der Profi, Drive [weiterlesen]

Der zweite Atem

Retrospektiv lässt sich Der zweite Atem als Übergangsfilm im Werk von Jean-Pierre Melville einordnen. Zwar konnte der eigenwillige Franzose seine inszenatorische Meisterschaft bereits in vorherigen Werken wie Der Teufel mit der weißen Weste dokumentieren, doch [weiterlesen]

Die schrecklichen Kinder

Die schrecklichen Kinder, das dritte Werk von Jean-Pierre Melville, zeigt eine gänzlich andere Seite des Autorenfilmers, der in erster Linie mit so strengen wie fatalistischen Gangsterfilmen wie Der eiskalte Engel oder Vier im roten Kreis [weiterlesen]

Nach oben