Regie: Lars von Trier

The Boss Of It All

Filmkritik: The Boss Of It All zählt zu den unbekannteren Werken in der Filmografie des dänischen Enfant Terribles Lars von Trier, der dieses sehenswerte Kleinod zwischen dem Dogville-Nachfolger Manderlay und seinen Skandalfilm Antichrist drehte. Doch obwohl The Boss Of It All im Vergleich zu den bedeutungsschweren vorgenannten Werken eher wie ein leichtgewichtiger Lückenfüller wirkt, überzeugt Lars von Trier [...]

The Boss Of It All

Europa

Filmkritik: Mit Europa schloss Lars von Trier seine gleichnamige Trilogie ab und variierte all jene Elemente, die schon den Auftakt The Element Of Crime zu einem tollen Werk machten. Im Hinblick auf The Element Of Crime geht der dänische Filmemacher zu Beginn noch einen Schritt weiter. Wo dort noch der Protagonist hypnotisiert wurde, um eine Reise in die [...]

Europa

The Element Of Crime

Filmkritik: Bereits mit seinem Debütfilm The Element Of Crime bewies Lars von Trier sein enormes handwerkliches Geschick und den Anspruch, abseits ausgetretener Pfade Kunstwerke zu erschaffen. Der erste Teil der Europa-Trilogie, die von Trier mit Epidemic und Europa fortsetzte, weist sich schnell als Kriminalfilm aus und als Neo-Noir: In einer durch Hypnose induzierten Rückblende verfolgen wir die Ermittlungen [...]

The Element Of Crime

Idioten

Filmkritik: Nach Thomas Vinterbergs Achtungserfolg Das Fest legte Enfant terrible Lars von Trier das zweite in der 1995 proklamierten Tradition des Dogma-Kinos realisierte Werk vor: Idioten ist demnach ohne künstliches Licht, künstliche Musik und Effekte entstanden und wurde komplett mit Handkameras gefilmt. Abseits von der Diskussion zu Sinn und Unsinn der selbst auferlegten handwerklichen Beschränktheit bietet Idioten aber auch [...]

Idioten

Antichrist

Filmkritik: Der elegische Prolog mit seinen Zeitlupen und den ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Bildern verweist bereits deutlich auf von Triers Entsagen der Dogma-Anfänge. Antichrist beeindruckt mit einer großartigen Optik, die eine durchgehend dichte Atmosphäre erzeugt. Diese erweist sich als wichtig, weil sie in der ersten Hälfte des Films für bedeutungsschwangeres Suspense sorgt und damit ermöglicht, dass das Script sich statt auf Spannungsmomente [...]

Antichrist