Regie: Roman Polanski

Rosemaries Baby

Filmkritik: Mit Rosemaries Baby setze Roman Polanski seine mit Ekel begonnene Mieter-Trilogie fort. Die Verfilmung des Erfolgsromans von Ira Levin zählt zu den Grundsteinen der Welle okkulter Horrorfilme, die in den Siebziger Jahren aufkam und mit Der Exorzist, Das Omen oder Tanz der Teufel einige berühmte Vertreter hervorbrachte. Wo die vorgenannten Werke den Genreregeln folgen und ihre Schrecken [...]

Rosemaries Baby

Der Mieter (1976)

Filmkritik: Mit Der Mieter schloss Roman Polanski seine mit Ekel begonnene und mit Rosemaries Baby fortgesetzte Mieter-Trilogie ab und inszenierte erneut einen Horrorfilm ohne plakative Schrecken, der sich seinem Sujet hochgradig subtil und psychologisch nähert und dennoch zu fesseln vermag. Ursprünglich wollte Jack Clayton (Schloss des Schreckens) den Roman Le locataire chimerique von Roland Topor verfilmen, doch dann [...]

Der Mieter (1976)

Ekel

Filmkritik: Mit Ekel startete Roman Polanski seine Mieter-Trilogie und setzt auch wie später bei den anderen beiden Werken (Rosemaries Baby und Der Mieter) auf eine kammerspielartige Inszenierung. Ekel zeichnet ein düsteres Psychogramm seiner von Catherine Deneuve famos gespielten Protagonistin, deren (häusliche) Welt sich immer mehr wandelt, stetig an Normalität zu verlieren scheint und letztlich regelrecht zum symbolhaft gestalteten [...]

Ekel