Symbolbild zu 10 Jahre Filmsucht.org

Eine Art Tagebuch zu gesehenen Filmen, das wäre doch was, dachte sich mal ein junger Mann und begann, gesehene Filme mit kurzen Rezensionsschnipseln zu versehen und über ein unansehnliches, aber einfach zu bedienendes Baukastensystem für Webseiten ins Netz zu stellen. Das war am 23. April 2008.

Heute Morgen ist ein nicht mehr ganz so junger Mann aufgewacht und hat festgestellt, dass die kurzen Rezensionsschnipsel ausgewachsenen Filmkritiken gewichen sind, die unansehnliche Optik sich in ein professionelles Design verwandelt hat und nicht mehr nur drei Freunde, sondern viele tausend Filmliebhaber auf der Seite schwelgen und stöbern.

Heute ist der 23. April 2018 und Filmsucht.org feiert seinen zehnten Geburtstag.

Anlässlich dieses nicht alltäglichen Jubiläums folgen nun einige Festtagsaktivitäten, zu denen ich dich herzlich einlade.

Historie

Die sensationelle Entwicklung von Filmsucht.org wird bereits deutlich, wenn wir einen Blick zurück auf einige Screenshots werfen.

Alles begann als ungemein simples Hobbyprojekt mit bemerkenswert hässlichen Designs und entwickelte sich Schritt für Schritt zu einer inhaltlich wie technisch anspruchsvollen Plattform.

Schaut selbst – ich habe jeweils die Startseite, als auch eine Kritikenseite aus den Jahren 2008, 2011, 2013 und 2015 aneinandergereiht:

(Klicken für größere Ansicht)

Gewinnspiele

Angesichts eines solch seltenen Anlasses möchte ich mit euch feiern und habe gleich drei Gewinnspiele vorbereitet. Gewinnt mit wenig Aufwand DVDs und Blu-rays:

Zu den Gewinnspielen
Symbolbild zu den Gewinnspielen anlässlich des 10. Geburtstags

Danksagung

Zu guter Letzt möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Seit zehn Jahren gibt es Filmsucht.org, weil es Leser wie dich gibt. Solange du dich für Filmkritiken interessierst, werde ich sie schreiben.

Und nun mache ich mich wieder ans Werk…

Es warten noch so viele Filme auf uns.

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.