Empfehlung Orange: B

Transit

Filmkritik: Christian Petzold Transit gelingt der Spagat zwischen vorlagengetreuer Literaturverfilmung und einer tagesaktuellen Auseinandersetzung mit der sogenannten Flüchtlingskrise. Das überzeugende Ergebnis hat so gar nichts mit dem spröden Problem- und Betroffenheitskino zu tun, das in Deutschland so gerne [...]

Transit

Ekel

Filmkritik: Mit seinem zweiten Film Ekel gelang Roman Polanski der entscheidende Schritt zu einer Weltkarriere. Der Auftakt der Mieter-Trilogie setzt - wie auch die beiden anderen Werke Rosemaries Baby und Der Mieter - auf eine kammerspielartige Inszenierung von [...]

Ekel

Der seidene Faden

Filmkritik: Auch in seinem achten Film Der seidene Faden entwirft Paul Thomas Anderson wieder ein dichtes Psychogramm besonderer Figuren und liefert damit den würdigen Rahmen für die Abschiedsvorstellung seines Hauptdarstellers Daniel Day-Lewis. Im Grunde kreist Andersons neuster Streich [...]

Der seidene Faden

Mord, mein Liebling

Filmkritik: Mord, mein Liebling erschien 1944 und zählt zu jenen vier frühen Werken, anhand derer der französische Filmkritiker Nino Frank für die aufkommende Welle an düsteren Kriminalfilmen den Begriff Film Noir ableitete. Außerdem stellt das Werk von Edward Dmytryk [...]

Mord, mein Liebling

Der Informant!

Filmkritik: Der Informant! beginnt wie eine gewöhnliche Krimikomödie, doch der erste Eindruck trügt – der Film von Steven Soderbergh gibt sich zunächst unscheinbar, um dann hinterrücks sein Publikum zu überfallen. Soderberghs Werk basiert auf einer wahren Begebenheit: In [...]

Der Informant!

The Survivalist

Filmkritik: Der britische Endzeitthriller The Survivalist entwirft sein postapokalyptisches Szenario mit einem realistischen Ansatz, zieht daraus ein Höchstmaß an Konflikten und glänzt durch enorme Spannung. Der Debütfilm des britischen Regisseurs Stephen Fingleton spielt nach einer fatalen Apokalypse, die [...]

The Survivalist

Das Fenster zum Hof

Filmkritik: Das Fenster zum Hof zählt nicht aufgrund immenser Spannung oder einer wendungsreichen Handlung zu den großen Klassikern der Filmgeschichte, sondern weil Alfred Hitchcock seinen Krimi hochgradig reflexiv anlegt und uns Zuschauer auf uns selbst zurückwirft. Schon seit [...]

Das Fenster zum Hof

Whiplash

Filmkritik: Statt eines konventionellen Musikfilms inszenierte Damien Chazelle mit Whiphlash einen rassigen Thriller um einen Musikstudenten und dessen herrlich diabolischem Lehrer. Whiplash erzählt vom ambitionierten jungen Musikstudenten Andrew Neiman, der unter der Leitung des so berühmten wie rücksichtslosen [...]

Whiplash

Ein Toter spielt Klavier

Filmkritik: Der Psychothriller Ein Toter spielt Klavier entstammt den britischen Hammer-Studios und dürfte das beste Werk der kultigen Genrefilmschmiede sein. Der Thriller von Seth Holt entwirft in seiner 81 Minuten kurzen Spielzeit ein launiges Schreckensszenario mit hohem Mysteryfaktor und [...]

Ein Toter spielt Klavier

The Wrestler

Filmkritik: 2008 gewann The Wrestler den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig und offenbart eine ungewöhnliche Seite im Schaffen von Darren Aronofsky. Wo der Regisseur seine Inszenierung für gewöhnlich auf den größtmöglichen Effekt ausrichtet, besinnt er sich [...]

The Wrestler