Genre: Drama

Geheimbund Schwarze Legion

Filmkritik: Geheimbund Schwarze Legion entstand als Teil einer ganzen Reihe von Hollywoodproduktionen, die sich gegen faschistische Tendenzen in der amerikanischen Gesellschaft stellten und nahm sich reale Geschehnisse zum Vorbild. Zu Beginn schildert der Film noch eine amerikanische Idylle: [...]

Geheimbund Schwarze Legion

Strafpark – Punishment Park

Filmkritik: Die kontroverse Mockumentary Strafpark schildert die Auswüchse eines Staates im hysterischen Ausnahmezustand. Darüber hinaus formuliert das Meisterwerk von Peter Watkins ein eindrucksvolles politisches Statement und fungiert gleichzeitig als spannende Medienreflexion. Einige Jahre, nachdem seine düstere Mockumentary The [...]

Strafpark – Punishment Park

Dein Schicksal in meiner Hand

Filmkritik: Obwohl Dein Schicksal in meiner Hand auf Detektive in Trenchcoats, kaltblütige Femme Fatales und andere archetypische Bestandteile des Film Noir verzichtet, zählt er zu den herausragenden Vertretern der schwarzen Serie. In seiner Heimat erlangte der britische Regisseur [...]

Dein Schicksal in meiner Hand

Aimless Bullet

Filmkritik: Aimless Bullet entstand 1961 kurz vor dem Militärputsch in Südkorea, zeichnet ein düsteres Bild des Lebens nach dem Krieg und wurde nach dem Putsch für viele Jahre aus dem Verkehr gezogen. Obwohl bereits sieben Jahre seit dem [...]

Aimless Bullet

Madame Freedom

Filmkritik: Das südkoreanische Melodram Madame Freedom erschien 1956 und damit nur drei Jahre nach dem Ende des Koreakrieges. Dem Film gelingt nicht nur die ambivalente Zeichnung seiner Figuren, sondern er entwirft auch ein ansprechendes Gesellschaftsbild von einer Nation [...]

Madame Freedom

The Wrestler

Filmkritik: 2008 gewann The Wrestler den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig und offenbart eine ungewöhnliche Seite im Schaffen von Darren Aronofsky. Wo der Regisseur seine Inszenierung für gewöhnlich auf den größtmöglichen Effekt ausrichtet, besinnt er sich [...]

The Wrestler

The Inheritance

Filmkritik: Obwohl The Inheritance inmitten der besten Phase von Masaki Kobayashis langer Karriere entstand, zählt der Film nicht zu den bekanntesten Arbeiten des Regisseurs, sondern wirkt gewissermaßen wie ein Lückenfüller in dessen Filmografie. Drei Jahre lang band sich [...]

The Inheritance

Joint Security Area

Filmkritik: Park Chan-wooks zweiter Film Joint Security Area sorgte für den Durchbruch des südkoreanischen Regisseurs und ermöglichte die Verwirklichung von dessen Rachetrilogie, mit der er sich endgültig international etablierte. Zu Beginn mutet Parks damaliger Kassenschlager wie ein Krimi [...]

Joint Security Area

Paris, Texas

Filmkritik: Wim Wenders' existenzielles Drama Paris, Texas zählt zu den besten Arbeiten des deutschen Regisseurs, gewann 1984 die goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes und setzte nach dem Tod von Rainer Werner Fassbinder den Schlusspunkt unter den [...]

Paris, Texas

Die 12 Geschworenen

Filmkritik: Mit Die 12 Geschworenen feierte Regisseur Sidney Lumet 1957 sein Kinodebüt, bevor er sich in den Siebziger Jahren mit Klassikern wie Serpico, Hundstage (beide mit dem jungen Al Pacino) oder Network endgültig in die amerikanische Filmgeschichte einschrieb. [...]

Die 12 Geschworenen