Genre: Kriminalfilm

Das Schweigen der Lämmer

Filmkritik: Das Schweigen der Lämmer avancierte 1991 ein wenig überraschend zum Kinohit der Saison. Die Adaption von Thomas Harris' zweitem Hannibal Lecter-Roman verpasste dem Subgenre des Psychothrillers einen ungeheuren Schub, zog zahllose Serienkillerfilme nach sich und gewann die [...]

Das Schweigen der Lämmer

Das Fenster zum Hof

Filmkritik: Das Fenster zum Hof zählt nicht aufgrund immenser Spannung oder einer wendungsreichen Handlung zu den großen Klassikern der Filmgeschichte, sondern weil Alfred Hitchcock seinen Krimi hochgradig reflexiv anlegt und uns Zuschauer auf uns selbst zurückwirft. Schon seit [...]

Das Fenster zum Hof

Der Mann, der zuviel wusste (1956)

Filmkritik: 1956 drehte Alfred Hitchcock mit Der Mann, der zuviel wusste das einzige Remake seiner langen Karriere und legte ein eigenes Werk neu auf. 22 Jahre nach der Veröffentlichung unter demselben Titel nutzte der Brite die Gelegenheit, seinen [...]

Der Mann, der zuviel wusste (1956)

Cocktail für eine Leiche

Filmkritik: 1948 wagte Alfred Hitchcock einen besonderen Versuch: Er wollte Cocktail für eine Leiche so inszenieren wie das zugrunde liegende Theaterstück: Nicht nur sollte sich die Handlung ausschließlich in einem Raum abspielen und in Echtzeit stattfinden, der Master [...]

Cocktail für eine Leiche

Suburbicon

Filmkritik: Mit Suburbicon wirft George Clooney einen Blick zurück in die Vorstädte der Fünfziger Jahre und entdeckt hier die Wurzel mancher Übel der amerikanischen Gesellschaft. Bereits 1986, nach ihrem beachtenswerten Debütfilm Blood Simple, schrieben die Gebrüder Coen eine [...]

Suburbicon

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe

Filmkritik: Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe stellt die erste Regiearbeit von Dario Argento dar und zählt zu den frühen Vertretern des Giallo. Argento begann als Filmkritiker für eine Tageszeitung und schrieb später auch an einigen Drehbüchern mit; insbesondere [...]

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe

Frau ohne Gewissen

Filmkritik: Es gibt unzählige großartige Film Noirs, doch nur wenige prägten die schwarze Serie derart wie Billy Wilders Frau ohne Gewissen, der auf höchstem Niveau nahezu alle Stilelemente und Archetypen zu einem Standard vereinte und damit das feste [...]

Frau ohne Gewissen

Botschafter der Angst

Filmkritik: Regisseur John Frankenheimer drehte innerhalb weniger Jahre eine lose Paranoia-Trilogie: Auf Botschafter der Angst (1962) folgte mit Sieben Tage im Mai (1964) ein weiterer Politkrimi, bevor der Regisseur die Serie mit dem kafkaesken Drama Der Mann, der [...]

Botschafter der Angst

Yakuza Graveyard

Filmkritik: Yakuza Graveyard zählt zu den typischen Yakuzafilmen seiner Zeit. Kinji Fukasakus wilde Regie und die Mischung aus Gewalt und Coolness inspirierten zahllose nachfolgende Regisseure wie Takeshi Kitano oder Quentin Tarantino, der Fukasaku den Japan-Cut von Kill Bill [...]

Yakuza Graveyard

Ausgestoßen

Filmkritik: Zwei Jahre, bevor Carol Reed mit Der dritte Mann einen der großen Film Noirs der Kinogeschichte drehte, sorgte er bereits mit seinem ambitionierten Werk Ausgestoßen für Aufmerksamkeit. Der Film begleitet einen bei einem Überfall angeschossenen IRA-Terroristen auf [...]

Ausgestoßen