Genre: Kriminalfilm

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe

Filmkritik: Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe stellt die erste Regiearbeit von Dario Argento dar und zählt zu den frühen Vertretern des Giallo. Argento begann als Filmkritiker für eine Tageszeitung und schrieb später auch an einigen Drehbüchern mit; insbesondere [...]

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe

Frau ohne Gewissen

Filmkritik: Es gibt unzählige großartige Film Noirs, doch nur wenige prägten die schwarze Serie derart wie Billy Wilders Frau ohne Gewissen, der auf höchstem Niveau nahezu alle Stilelemente und Archetypen zu einem Standard vereinte und damit das feste [...]

Frau ohne Gewissen

Botschafter der Angst

Filmkritik: Regisseur John Frankenheimer drehte innerhalb weniger Jahre eine lose Paranoia-Trilogie: Auf Botschafter der Angst (1962) folgte mit Sieben Tage im Mai (1964) ein weiterer Politkrimi, bevor der Regisseur die Serie mit dem kafkaesken Drama Der Mann, der [...]

Botschafter der Angst

Yakuza Graveyard

Filmkritik: Yakuza Graveyard zählt zu den typischen Yakuzafilmen seiner Zeit. Kinji Fukasakus wilde Regie und die Mischung aus Gewalt und Coolness inspirierten zahllose nachfolgende Regisseure wie Takeshi Kitano oder Quentin Tarantino, der Fukasaku den Japan-Cut von Kill Bill [...]

Yakuza Graveyard

Ausgestoßen

Filmkritik: Zwei Jahre, bevor Carol Reed mit Der dritte Mann einen der großen Film Noirs der Kinogeschichte drehte, sorgte er bereits mit seinem ambitionierten Werk Ausgestoßen für Aufmerksamkeit. Der Film begleitet einen bei einem Überfall angeschossenen IRA-Terroristen auf [...]

Ausgestoßen

Scarface (1983)

Filmkritik: Mit Scarface, dem Remake von Howard Hawks' Gangsterfilmklassiker aus dem Jahr 1932, schrieb Brian De Palma nicht nur Filmgeschichte, sondern prägte auch die Popkultur. Das bunte Eighties-Flair Miamis, Al Pacinos expressives Spiel und einige intensive Gewaltszenen verliehen Scarface [...]

Scarface (1983)

Der Fremde im Zug

Filmkritik: Kurz vor Alfred Hitchcocks großen amerikanischen Farbklassikern wie Bei Anruf Mord und Das Fenster zum Hof entstanden, droht Der Fremde im Zug in dessen Filmografie ein wenig unterzugehen. Zu Unrecht, denn der Thriller serviert auf der Basis [...]

Der Fremde im Zug

Eine reine Formalität

Filmkritik: Das fantastische Kammerspiel Eine reine Formalität entfaltet mit minimalem Aufwand eine fesselnde, wendungsreiche Krimihandlung um einen berühmten Mordverdächtigen, der sich eine ganze Nacht lang dem Verhör eines Polizeiinspektors ausgesetzt sieht. Aufgrund des raffinierten Drehbuchs, toller Darsteller und [...]

Eine reine Formalität

Schock-Korridor

Filmkritik: Der Autorenfilmer Samuel Fuller zählt zu den besten B-Movie-Regisseuren der Kinogeschichte und drehte mit Schock-Korridor ein Meisterwerk. Ausschließlich in einer Nervenheilanstalt spielend, kombiniert Fullers Film auf unnachahmliche Weise eine Krimihandlung mit einer kritischen Bestandsaufnahme der amerikanischen Gesellschaft. [...]

Schock-Korridor

Take Aim At The Police Van

Filmkritik: Trenchcoats, Jazzmusik und ständige Action: Der japanische B-Noir Take Aim At The Police Van identifiziert sich leicht als Werk aus der Fließbandproduktion des Studios Nikkatsu. Solange die Regisseure die knapp bemessenen Zeit- und Kostenpläne einhielten und die [...]

Take Aim At The Police Van