Genre: Kriminalfilm

Der Überfall auf den Postzug

In Der Überfall auf den Postzug treffen fatalistischer Kriminalfilm und existenzielles Drama aufeinander: Der brasilianische Klassiker schildert die Nachwehen eines aufsehenerregenden Verbrechens als packende Studie über die Missstände in den Favelas. [weiterlesen]

The Minus Man

The Minus Man ist ein erstaunlicher Serienkillerfilm: Er verzichtet auf blutige Spannungsszenen und bricht mit Genre-Konventionen, etabliert eine meditative Stimmung und besetzt ausgerechnet Sunnyboy Owen Wilson als Mörder. [weiterlesen]

Too Late for Tears

Der Low-Budget-Noir Too Late for Tears bespielt die typischen Motive der Schwarzen Serie, schlägt dabei jedoch einen unüblichen Weg ein: Der Film von Byron Haskin rückt keinen (Anti)Helden, sondern eine Femme fatale ins Zentrum der Geschichte [weiterlesen]

Z – Anatomie eines politischen Mordes

Z – Anatomie eines politischen Mordes ist der Referenzfilm im Bereich der Politthriller: Constantin Costa-Gavras seziert die Motive und Methoden eines vom Militär geführten Schattenstaates, der die Demokratie längst ausgehöhlt hat. Trotz spürbarer Wut verhandelt [weiterlesen]

Unterwelt

1927 erschien der erste Gangsterfilm der Kinogeschichte: Unterwelt spielt sich komplett im Milieu von Berufsverbrechern ab und begründete damit eine neue Spielart des Kriminalfilms. Der unerwartete Erfolg der Paramount-Produktion befeuerte zudem zwei große Hollywoodkarrieren. [weiterlesen]

Der Tod kennt keine Wiederkehr

Mit dem eigenwilligen Kriminalfilm Der Tod kennt keine Wiederkehr führte Robert Altman den Film Noir ad absurdum. Der Regisseur machte sich ohne jeden Respekt über die Schwarze Serie her, zerlegte die Strömung in seltsame Einzelteile und [weiterlesen]

Der Rabe

Der französische Kriminalfilm Der Rabe sorgte bei seinem Erscheinen für Kontroversen und zog sogar Gefängnisstrafen nach sich. Erst nach vielen Jahren änderte sich die Wahrnehmung: Regisseur Henri-Georges Clouzot gilt inzwischen als Meister des Spannungskinos und Der [weiterlesen]

Mittwoch 04:45

Der griechische Neo-Noir Mittwoch 04:45 erzählt eine Kriminalgeschichte in Zeiten der Finanzkrise: Er verbindet Existenzialismus mit Ökonomie und treibt seine Figuren in einen Strudel aus Schulden und Ausweglosigkeit. [weiterlesen]

Angst

Der griechische Klassiker Angst stürzt eine Bauernfamilie durch ein Verbrechen in die Krise. Der Kriminalfilm kombiniert vermeintlich idyllische Sommerbilder mit psychologischer Spannung. Mit geschickt eingesetzten Stilmitteln übersetzt er die Seelenqualen der Protagonisten und verleiht dem [weiterlesen]

Rächer der Unterwelt

Rächer der Unterwelt prägte das Bild des klassischen Film Noir. Das Werk von Robert Siodmak besticht durch die charakteristische Ästhetik der Schwarzen Serie und deren typische Motive: Der Film erzählt in Rückblenden von einem scheiternden Mann [weiterlesen]

Nach oben