John Rambo

Filmkritik: Zwanzig Jahre dauerte die Ruhe, die Sylvester Stallone seiner ikonografischen Rolle gönnte, doch dann kehrte John Rambo im gleichnamigen Film 2008 zurück auf die Kinoleinwände. Nachdem der Protagonist in Rambo III noch gegen das russische Militär kämpfte und damit die personifizierte Glorifizierung der militärischen Weltmacht USA darstellte, stellt sich nun die Frage, ob die Konzeption der Reihe [...]

Der freie Wille

Filmkritik: Der freie Wille wagt sich an ein heikles Sujet und entwirft ein beinahe dreistündiges Psychogram eines Triebtäters, der nach der Haftentlassung mit seiner Krankheit kämpft. Der von Co-Produzent Jürgen Vogel überragend gespielte Theo Stoer ist völlig kaputt, wie uns der bedrückende Beginn des Films eindringlich aufzeigt, weil er direkt mit einer unangenehmen Vergewaltigung startet. Hier sehen wir [...]

Cigarette Burns

Filmkritik: Cigarette Burns zählt zu den bekanntesten und besten Episoden der 26-teiligen Filmreihe Masters Of Horror, die für das amerikanische Fernsehen produziert wurde. Die in der Regel 60 Minuten kurzen TV-Filme wurden von namhaften Genregrößen wie Tobe Hooper, Dario Argento, Joe Dante oder Takashi Miike inszeniert, Cigarette Burns stammt aus der Feder von Altmeister John Carpenter. Für Carpenter, [...]

Saw

Filmkritik: Als Saw im Jahr 2004 die Genrefans begeisterte, war die Ironie noch nicht abzusehen, doch inzwischen wissen wir: Ausgerechnet dieser in nur 18 Tagen abgedrehte Low-Budget-Film brachte ein siebenteiliges Franchise hervor. Beim Auftakt der Reihe erweisen sich die beschränkten Mittel als Vorteil, weil dieser aus seinem Nachteil daraus eine Tugend formte und sämtliche Elemente auf das Wesentliche [...]

High Tension

Filmkritik: High Tension sorgte nicht nur für den Durchbruch des aufstrebenden Regisseurs Alejandro Aja, sondern erwies sich auch als Wegbereiter weiterer brutaler Horrorfilme aus Frankreich, die unter dem Label Neue französische Härte zusammengefasst wurden. Im Vergleich mit anderen Vertretern wie Calvaire, Martyrs, Inside und Frontiers schneidet High Tension noch immer am besten ab. Allerdings ist Ajas Werk selbst [...]

The Man From Earth

Filmkritik: Der Independentfilm The Man From Earth wurde nicht nur mit minimalem Budget in einem einzigen Zimmer gedreht, sondern verfügt über eine interessante Idee: Was könnte ein Mensch erzählen, der seit 14.000 Jahren lebt? Dabei verzichtet das ungewöhnliche Science-Fiction-Kammerspiel auf jeglichen Schnickschnack und versammelt seine Protagonisten direkt in den ersten Minuten in einem Raum mit dem vermeintlich Unsterblichen [...]

Minority Report

Filmkritik: Minority Report basiert wie so viele andere Science-Fiction-Filme (Blade Runner, A Scanner Darkly, Total Recall) auf einer Idee von Philip K. Dick, der sich einmal mehr kritisch mit der Idee eines Überwachungsstaates auseinandersetzt und uns die Frage stellt, ob in Freiheit zu leben auch bedeutet, Fehler auf Kosten der Gesellschaft machen zu dürfen. Als knallhart durchkalkuliertes Hollywoodprodukt [...]

American Psycho

Filmkritik: Anstatt lediglich die Floskel des unverfilmbaren Romans zu bemühen - denn genau das ist American Psycho, das Meisterwerk von Bret Easton Ellis - soll in dieser Filmkritik auch detaillierter auf das Buch eingegangen werden, um ein besseres Verständnis des Films zu ermöglichen. Nachfolgend wird der Titel der besseren Unterscheidbarkeit halber ausschließlich dann fett geschrieben, wenn vom Film [...]

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Filmkritik: Harry Potter und der Gefangene von Askaban übertrifft seine beiden Vorgänger deutlich und richtet sich nun auch an ältere Zuschauer. Mit der Installation von Alfonso Cuarón auf dem Regiestuhl und dem bis dato besten Plot, erweist sich der dritte Teil als spannender und deutlich düsterer als die ersten beiden Werke der Serie. Für die Fortsetzung der Geschichte [...]

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Filmkritik: Harry Potter und die Kammer des Schreckens führt den soliden Auftakt der Filmreihe nahtlos weiter und setzt wieder ganz auf die Stärken des ersten Teils. Die opulente Ausstattung sorgt für einige schöne Schauwerte, bei denen das magische Schul-Schloss Hogwarts erneut im Mittelpunkt steht und viel Atmosphäre versprüht. Bevölkert werden die Gänge erneut vom Who is Who der [...]