Jahrzehnt: 2000 - 2009

Der Informant!

Der Informant! beginnt wie eine gewöhnliche Krimikomödie, doch der erste Eindruck trügt – der Film von Steven Soderbergh gibt sich zunächst unscheinbar, um dann hinterrücks sein Publikum zu überfallen. [weiterlesen]

The Road

Mit The Road wagte sich der australische Regisseur John Hillcoat 2009 an eine Verfilmung des gleichnamigen Romans, der bereits bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2006 zum unverfilmbaren Literaturklassiker geadelt wurde. [weiterlesen]

Hannibal

Zwanzig Jahre dauerte es, bis mit Hannibal die Fortsetzung des genreprägenden Erfolgsthrillers Das Schweigen der Lämmer erschien. Zuvor hatte der Film lange mit Produktionsproblemen zu kämpfen – Regisseur Jonathan Demme sagte ebenso ab wie Hauptdarstellerin Jodie [weiterlesen]

Roter Drache

Roter Drache ist der dritte Film der Hannibal Lecter-Saga mit Anthony Hopkins. Es handelt sich nicht um eine Fortsetzung, sondern ein Prequel – der Film von Brett Ratner spielt vor Das Schweigen der Lämmer und konfrontiert [weiterlesen]

Nicht auflegen!

Der Thriller Nicht auflegen! versucht sich an der größtmöglichen Verdichtung einer Situation und spielt ausschließlich in einer Telefonzelle. Filmkritik: Mit einer ungewöhnlichen Idee im Gepäch trat der Drehbuchautor [weiterlesen]

The Wrestler

2008 gewann The Wrestler den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig und offenbart eine ungewöhnliche Seite im Schaffen von Darren Aronofsky. Wo der Regisseur seine Inszenierung für gewöhnlich auf den größtmöglichen Effekt ausrichtet, besinnt er [weiterlesen]

Joint Security Area

Park Chan-wooks dritter Film Joint Security Area sorgte für den Durchbruch des südkoreanischen Regisseurs und ermöglichte die Verwirklichung von dessen Rachetrilogie, mit der er sich endgültig international etablierte. [weiterlesen]

9 Songs

Mit seiner expliziten Darstellung von Sex sorgte das britische Drama 9 Songs für Kontroversen. Auch weil der Film nicht von einem Regiedilettanten, sondern vom anerkannten britischen Regisseur Michael Winterbottom gedreht wurde, zeigten sich Heerscharen von [weiterlesen]

Ken Park

Mit Ken Park führt der Regisseur Larry Clark die Verarbeitung seiner bevorzugten Themen nahtlos fort und widmet sich sieben Jahre nach seinem kontroversen Erfolg Kids erneut den Problemen Jugendlicher. [weiterlesen]

Burn After Reading

Mit der starbesetzten Groteske Burn After Reading treiben die Gebrüder Coen ihre Vorliebe für absurde Krimis auf die Spitze und liefern ein halbes Dutzend Figuren der eigenen Beschränktheit aus. [weiterlesen]

Nach oben