Regie: David Cronenberg

Crash

1996 wagte sich David Cronenberg an einen als unverfilmbar geltenden Roman. Crash kommt dem kontroversen Werk von J. G. Ballard erstaunlich nahe und zählt zu den anspruchsvollsten Arbeiten des Regisseurs, der damit einen Spezialpreis in Cannes gewann. [weiterlesen]

Crash

A History Of Violence

Mit A History Of Violence schlug David Cronenberg eine neue Richtung in seinem Schaffen ein. Nachdem der kanadische Regisseur 25 Jahre lang abseitige Horrorfilme gedreht hatte, veröffentlichte er mit dem Hollywood-Thriller sein bis dato konventionellstes Werk. Cronenbergs typische Motive [weiterlesen]

A History Of Violence

Shivers – Der Parasitenmörder

Mit dem parabelhaften Horrorfilm Shivers legte David Cronenberg sein Langfilmdebüt vor, verhandelt bereits typische Themen und mischt gekonnt kluge Gedankenspiele mit drastischen Genrefilmanleihen. Filmkritik: Schon [weiterlesen]

Shivers – Der Parasitenmörder

Tödliche Versprechen

Mit dem Kriminalfilm Tödliche Versprechen setzte David Cronenberg seinen Ausflug in das Mainstreamkino fort, nachdem er sich bereits zwei Jahre zuvor mit A History Of Violence einem geradlinigen Thriller nach Art Hollywoods zuwandte. [weiterlesen]

Tödliche Versprechen