TV-Tipps

März 2023

Der März beschert uns eine kleine, aber ziemlich feine Auswahl – hier sind die TV-Tipps für den kommenden Monat:

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Armee im Schatten

Jean-Pierre Melville | 1969 | Frankreich

Filmszene aus Armee im Schatten

Der zweite Farbfilm von Jean-Pierre Melville ist noch finsterer als die schwarz-weißen Vorgänger des Krimi-Spezialisten. Der Regisseur wandelte sein Lieblingssujet ab und erzählt dieses Mal nicht von Gangstern, sondern von Mitgliedern der Résistance, der er selbst angehörte. Gleich geblieben ist Melvilles präzise Inszenierung: Die formale Strenge und die grau-blauen Bilder versetzen Armee im Schatten mit einem bleiernen Fatalismus, der Tod schwebt über jeder Szene. Das nuancierte Spiel der vorzüglichen Charakterdarsteller (Lino Ventura, Paul Meurisse, Simone Signoret) rundet Melvilles Klassiker ab.

Am Montag, dem 06. März 2023, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Eine Frage der Ehre

Rob Reiner | 1992 | USA

Filmszene aus Eine Frage der Ehre

Eine Frage der Ehre bietet im besten Sinne konventionelle Hollywoodunterhaltung und lebt von seiner All-Star-Besetzung: Neben Tom Cruise und Jack Nicholson geben sich auch Demi Moore, Kevin Beacon, Kiefer Sutherland und J. T. Walsh die Ehre. Der Film verpackt eine simple Handlung als gefällige Mischung aus Krimi und Gerichtsfilm, insbesondere die pointierten Dialoge sorgen für Unterhaltung und besitzen Kultstatus („You can’t handle the truth!„).

Am Freitag, dem 10. März 2023, um 21:40 Uhr auf ZDF Neo.

Rebecca

Alfred Hitchcock | 1940 | USA

Filmszene aus Rebecca

In seinem ersten US-Film adaptierte Alfred Hitchcock einen Roman von Daphne du Maurier; das für ihn untypische Werk gewann den Oscar als bester Film. Hitchcock verbindet psychologische Spannung mit Elementen des Schauerromans: Nach einer überraschend romantischen Exposition spielt Rebecca ausschließlich in einem weitläufigen Anwesen, dessen Stimmung an eine Gruft erinnert. Die (von Produzent Selznick vorgegebene) Genre-Mischung geht nicht ganz auf und die Dramaturgie funktioniert nicht über die vollen 130 Minuten, doch Hitchcock machte das Beste draus: Die großartigen Bilder und diverse visuelle Metaphern sorgen für einen stimmungsvollen Film.

Am Sonntag, dem 12. März 2023, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Der dritte Mann

Carol Reed | 1949 | Großbritannien

Filmszene aus Der dritte Mann

Der britische Film Noir Der dritte Mann entstand an Originalschauplätzen in Wien, das kurz nach dem Zweiten Weltkrieg eine besondere Kulisse abgab. Die versehrte Architektur ermöglichte großartige pittoreske Bilder, die im Zusammenspiel mit der berühmten Zithermusik von Anton Karas für eine besondere Stimmung sorgen. Zu der effektvollen Inszenierung von Carol Reed gesellt sich ein perfider Plot, der durch spannende Figuren und mysteriöse Begebenheiten viel Suspense erzeugt. Die ausgezeichneten Darsteller um Joseph Cotton und Orson Welles hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Am Sonntag, dem 26. März 2023, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Empfehlungen:

06.03.2023 – Armee im Schatten – 20:15 Uhr auf ARTE

10.03.2023 – Eine Frage der Ehre – 21:40 Uhr auf ZDF Neo

12.03.2023 – Rebecca – 20:15 Uhr auf ARTE

26.03.2023 – Der dritte Mann – 20:15 Uhr auf ARTE

Einen Blick wert:

11.03.2023 – Gattaca – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

11.03.2023 – Nothing Personal – 21:45 Uhr auf ONE

18.03.2023 – Tootsie – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

25.03.2023 – Only Lovers left Alive – 21:45 Uhr auf ONE

Die neuesten Blogartikel

  • Titelbild zu Neu im Handel - 2 Filme von Masahiro Shinoda
  • Titelbild zu TV-Tipps für Juni 2024
  • Titelbild zu TV-Tipps für Mai 2024
  • Titelbild zu TV-Tipps für April 2024