Jahrzehnt: 1980-1989

Die City Cobra

Filmkritik: Die City Cobra zählt zu den finanziell erfolgreichsten Filmen in Sylvester Stallones Filmografie der Achtziger Jahre. Inzwischen mutet der reaktionäre Reißer jedoch wie ein Relikt aus einer anderen Zeit an. Mitte der Achtziger Jahre entbrannte zwischen Sylvester [...]

Die City Cobra

Komm und sieh

Filmkritik: Komm und sieh zählt zu den besten Antikriegsfilmen der Kinogeschichte. Kein anderer Film des Genres fängt den Terror des Zweiten Weltkrieges so ungeschönt ein wie Elem Klimows russischer Klassiker. Das grundlegende Problem des Genres, dessen Filme oft [...]

Komm und sieh

1984

Filmkritik: George Orwells wegweisender Buchklassiker 1984 gehört zum Kanon der Weltliteratur. Rund 35 Jahre nach seiner Veröffentlichung erhielt der Roman eine würdige Verfilmung. Bereits 1956 erschien eine Adaption des Stoffes, konzentrierte sich dabei jedoch vornehmlich auf den Unterhaltungswert [...]

1984

Nola Darling

Filmkritik: 1986 legte Spike Lee mit Nola Darling sein Regiedebüt vor. Der auch unter dem Originaltitel She's Gotta Have It bekannter Independentfilm zählt zu den ersten Vertretern des New Black Cinema, das die unverfälschte Lebenswirklichkeit der Afroamerikaner aus [...]

Nola Darling

Paris, Texas

Filmkritik: Wim Wenders' existenzielles Drama Paris, Texas zählt zu den besten Arbeiten des deutschen Regisseurs, gewann 1984 die goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes und setzte nach dem Tod von Rainer Werner Fassbinder den Schlusspunkt unter den [...]

Paris, Texas

Scarface (1983)

Filmkritik: Mit Scarface, dem Remake von Howard Hawks' Gangsterfilmklassiker aus dem Jahr 1932, schrieb Brian De Palma nicht nur Filmgeschichte, sondern prägte auch die Popkultur. Das bunte Eighties-Flair Miamis, Al Pacinos expressives Spiel und einige intensive Gewaltszenen verliehen Scarface [...]

Scarface (1983)

Nightmare – Mörderische Träume

Filmkritik: 1984 schlug die Geburtsstunde der erfolgreichsten Horrorserie der Achtziger Jahre: Mit Nightmare - Mörderische Träume und seinem ikonografischen Bösewicht Freddy Krueger gelang Wes Craven ein prägender Überraschungserfolg. Dazu verhalf Cravens Werk ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal: Im Gegensatz zu [...]

Nightmare – Mörderische Träume

Tenebre

Filmkritik: Mit Tenebre betätigte sich Dario Argento erneut im Bereich des Giallo, dem Subgenre des italienischen Slasherfilms, ruht sich jedoch nicht auf den eingespielten Elementen der Strömung aus, sondern entwickelt den Stil weiter. Wie es sich gehört, treibt [...]

Tenebre

Das Boot

Filmkritik: Zur Stummfilmzeit beherrschten deutsche Filme das Weltkino: Die Werke von Murnau oder Lang ernteten wegen ihrer unnachahmlichen Ästhetik und schieren Größe der Produktionen Weltruhm, an den die deutsche Filmlandschaft nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr anknüpfen konnte. [...]

Das Boot

Do The Right Thing

Filmkritik: Do The Right Thing zählt zu den besten filmischen Aufarbeitungen zum Thema Rassismus, weil der afroamerikanische Regisseur Spike Lee das Sujet von innen angeht und auf den kleinsten gemeinsamen Nenner herunterbricht, anstatt sich in abstrakten Sphären zu [...]

Do The Right Thing