Filmsucht Logo

Produktionsland: Dänemark

The Boss of it All

The Boss of it All zählt zu den unbekannteren Werken in der Filmografie des dänischen Enfant Terribles Lars von Trier, der dieses sehenswerte Kleinod zwischen dem Dogville-Nachfolger Manderlay und seinen Skandalfilm Antichrist drehte. Doch obwohl The Boss of it All [weiterlesen]

Europa

Mit Europa schloss Lars von Trier seine gleichnamige Trilogie ab und variierte all jene Elemente, die schon den Auftakt The Element of Crime zu einem tollen Werk machten. [weiterlesen]

The Element of Crime

Bereits mit seinem Debütfilm The Element of Crime bewies Lars von Trier sein enormes handwerkliches Geschick und den Anspruch, abseits ausgetretener Pfade Kunstwerke zu erschaffen. Filmkritik: [weiterlesen]

Vampyr – Der Traum des Allan Grey

Carl Theodor Dreyers Horrorfilm Vampyr – Der Traum des Allan Grey greift auf den schon damals beliebten Vampirmythos zurück, begnügt sich aber nicht mit einer simplen Schauergeschichte. Stattdessen inszeniert Dreyer einen Albtraum, der stetig surrealer gerät und dank stimmiger [weiterlesen]

Das Wort

Carl Theodor Dreyer zählt zu den größten Formalisten der Kinogeschichte und gibt mit Das Wort ein Musterbeispiel für diese Einschätzung: Sein vorletztes Werk beeindruckt mit einer konsequenten Bildgestaltung, die ähnlich wie bei den Filmen von Robert Bresson und Yasujiro [weiterlesen]

Nach oben