Regie: Nicholas Ray

Ein einsamer Ort

Ein einsamer Ort vereint die beiden schicksalhaftesten Spielarten des Kinos: den Film Noir und das Melodram. Der Klassiker von Nicholas Ray brilliert mit einem starken Drehbuch und lebt besonders von Hauptdarsteller Humphrey Bogart, der die [weiterlesen]

Johnny Guitar – Wenn Frauen hassen

Johnny Guitar ist der ungewöhnlichste Western seiner Zeit. Regisseur Nicholas Ray nutzt das Genre als Folie für ein überlebensgroß angelegtes Melodram, das Geschlechterrollen verkehrt und vor Sex nur so vibriert. Die farbenprächtigen Bilder und ein politischer [weiterlesen]

On Dangerous Ground

Der Film Noir On Dangerous Ground begeistert durch ein finsteres erstes Drittel. Die nihilistische Stimmung und ein erbarmungsloser Antiheld prägen den Film. Doch nach der ersten halben Stunde gibt On Dangerous Ground alle Stärken auf und [weiterlesen]

Eine Handvoll Hoffnung

In seinem Melodram Eine Handvoll Hoffnung schildert Regisseur Nicholas Ray auf bedrückende Weise die medikamentenbedingte Wandlung eines Familienvaters zum größenwahnsinnigen Psychopathen. Filmkritik: Neben Douglas Sirk gilt Nicholas Ray [weiterlesen]

… denn sie wissen nicht, was sie tun

… denn sie wissen nicht, was sie tun zählt zu den großen Kultfilmen seiner Zeit. Das Werk von Nicholas Ray gilt als der ultimative James Dean-Film und gehört darüber hinaus auch zu den ersten Werken in [weiterlesen]

Nach oben