TV-Tipps

April 2023

Der April zählt aufgrund des Feiertagsprogramms oft zu den stärksten TV-Monaten, in diesem Jahr fällt das Oster-Programm jedoch durchwachsen aus.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Spiel mir das Lied vom Tod

Sergio Leone | 1968 | Italien

Filmszene aus Spiel mir das Lied vom Tod

Auf keinen Western passt der Begriff „Pferdeoper“ besser als auf Spiel mir das Lied vom Tod: Handlung und Figuren sind nur rudimentär angelegt, aber die brillante Inszenierung von Sergio Leone formt daraus ein Monument für die Ewigkeit. Die unerreichte Grandezza des Klassikers fußt auf einer enormen Szenenlänge und der unverwechselbaren Musik von Ennio Morricone, die Leone ebenso genial nutzt wie die gnadenlose Aura von Charles Bronson und Henry Fonda. Das führt zu einigen der ikonischsten Szenen in der Geschichte des Genres.

Am Samstag, dem 15. April 2023, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Gosford Park

Robert Altman | 2001 | USA

Filmszene aus Gosford Park

2001 drehte Robert Altman einen geistigen Nachfolger von Jean Renoirs Die Spielregel: Gosford Park ist im Jahr 1932 angesiedelt und spielt ausschließlich auf einem britischen Landsitz, wo die High Society und ihr Dienstpersonal wie in einem Bienenstock zusammenkommen. Ein Mord bringt Dynamik in das Klassengefüge, doch trotz der Whodunit-Trope ist Gosford Park kein typischer Krimi; Altman nutzt den Mord lediglich als Vorwand für ein Porträt der zwei Dutzend Figuren und des Milieus. Dabei beweist der Regisseur erzählerische Eleganz und begeistert auch durch einen formalen Clou – der Bildausschnitt steht niemals still. Die bis in die Nebenrollen fantastische Besetzung macht großen Spaß, Altmans bisweilen spöttischer Humor und die pointierten Dialoge ebenfalls.

Am Freitag, dem 21. April 2023, um 20:15 Uhr auf 3SAT.

Das Boot

Wolfgang Petersen | 1981 | Deutschland

Filmszene aus Das Boot

Das Boot ermöglicht ein atmosphärisch dichtes Filmerlebnis, denn den Großteil des 200-Minuten-Epos verbringen wir an Bord eines deutschen U-Boots in den eisigen Tiefen des Atlantiks. Da die überraschend mobile Kamera den beengten Verhältnissen trotzt und der Film statt Musik eine eindringliche Geräuschkulisse einsetzt, entwickelt Das Boot eine große immersive Kraft – wir erleben den oft ungewissen U-Boot-Krieg als Teil der Mannschaft. Aus dieser Unmittelbarkeit zieht die Romanverfilmung eine enorme Spannung, während die markanten Figuren den emotionalen Rahmen schaffen.

Am Sonntag, dem 23. April 2023, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Empfehlungen:

15.04.2023 – Spiel mir das Lied vom Tod – 20:15 Uhr auf ARTE

21.04.2023 – Gosford Park – 20:15 Uhr auf 3SAT

23.04.2023 – Das Boot – 20:15 Uhr auf ARTE

Einen Blick wert:

07.04.2023 – Fabian oder Der Gang vor die Hunde – 20:15 Uhr auf ARTE

07.04.2023 – Das Leben der Anderen – 21:45 Uhr auf ONE

09.04.2023 – Gladiator – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

09.04.2023 – Was vom Tage übrig blieb – 21:45 Uhr auf 3SAT

10.04.2023 – Ein Herz und eine Krone – 20:15 Uhr auf ARTE

21.04.2023 – Sartana – Bete um deinen Tod – 22:50 Uhr auf BR

26.04.2023 – Unterwegs nach Cold Mountain – 20:15 Uhr auf ARTE

28.04.2023 – The Social Network – 21:45 Uhr auf ZDF Neo

29.04.2023 – Crimson Tide – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

Die neuesten Blogartikel

  • Titelbild zu Neu im Handel - 2 Filme von Masahiro Shinoda
  • Titelbild zu TV-Tipps für Juni 2024
  • Titelbild zu TV-Tipps für Mai 2024
  • Titelbild zu TV-Tipps für April 2024