It Follows

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Der ohne großen Aufwand produzierte Horrorfilm It Follows bereitet vor allem deshalb so viel Spaß, weil er einfache Regeln aufstellt und klugerweise ungewöhnlich zurückhaltend inszeniert ist. Die Verbindung dieser beiden Elemente evoziert schnell den Eindruck der Unausweichlichkeit, mit der der namenlose Dämon seine Opfer verfolgt. Wenn er sich dann langsam, aber stetig auf sie zu bewegt, entsteht die Spannung im Gegensatz zu anderen Horrorfilmen durch das Offensichtliche, statt durch das Unsichtbare.

Zudem versetzt der Film von David Robert Mitchell den Zuschauer in dieselbe Lage wie seine Figuren – sie sehen einzelne Menschen, können sich aber nie sicher sein, ob diese real sind oder ihr trügerischer Verfolger. Dass It Follows dann noch geschickt eine der klassischen Genreregeln – „wer Sex hat, stirbt“ reflektiert und mit einer in ihrem Understatement wunderbaren Schlussszene aufwartet, rundet den Independentfilm passend ab. Die Achillesferse von It Follows findet sich erwartungsgemäß im letzten Viertel, wo das Drehbuch auf Nummer sicher geht und Genrekonventionen nutzt, seine Helden nicht mehr flüchten, sondern angreifen lässt. Diese Szenen nehmen dem Film nicht nur das Mysteriöse, sondern sind ganz einfach auch wenig spannend.

Horrorfans sollten sich It Follows dennoch nicht entgehen lassen – der Film setzt seine gute Idee mit entspannter Souveränität um, wird in ansprechende Bilder gekleidet und von einer guten Hauptdarstellerin getragen.

Handlung:

Die 19-jährige Jay schläft erstmals mit ihrem neuen Freund Hugh. Der erklärt ihr später, dass er ihr eine mörderische Wesenheit angehängt hat. Das Unwesen ändere stets seine Gestalt, trete als Mann, Frau oder Kind auf und sei langsam, aber nicht dumm. Es werde ihr überall hin folgen, und sofern es Jay erreicht, werde sie sterben. Nur durch Sex könnte sie den Fluch ebenfalls weitergeben – mit einem Haken: Stirbt das nächste Opfer, kehrt der Dämon zurück und verfolgt sie erneut. Jay ist skeptisch und kann es kaum glauben, doch am nächsten Tag wird sie ihre Meinung ändern müssen…

0

B

B

C

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig

mehr Infos

2017-06-16T10:59:42+00:00

Leave A Comment