TV-Tipps

Dezember 2023

Der Dezember ist mit seinem Feiertagsprogramm traditionell stark, das ist in diesem Jahr nicht anders.

Das beste Programm bietet aber nach wie vor die Mediathek von ARTE mit ihren 10 Filmen von Yasujirō Ozu, auf die erneut hingewiesen werden muss. Die Verfügbarkeit von Ozus Werken ist schwierig, selbst ein Meisterwerk wie Tokio in der Dämmerung ist außerhalb Japans kaum zu bekommen, schon gar nicht mit deutschen Untertiteln.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Der Rausch

Thomas Vinterberg | 2020 | Dänemark

Filmszene aus Der Rausch

Die dänische Tragikomödie Der Rausch gewann 2021 den Oscar für den besten internationalen Film und schildert das Experiment von vier Lehrern, ihr Leben mit konstant 0,5 Promille zu bestreiten. Der Film von Thomas Vinterberg schildert die Vor- und Nachteile der neuen Leichtigkeit der Spießbürger, in seinem Kern handelt Der Rausch jedoch gar nicht vom Alkohol. Er denkt vielmehr darüber nach, wie das Älterwerden zu einer Verhärtung unserer Entwicklungsmöglichkeiten und in die Midlife-Crisis führt, und beschwört die Möglichkeit, dass wir uns beständig neu erfinden können.

Am Samstag, dem 09. Dezember 2023, um 21:45 Uhr auf ONE.

Ist das Leben nicht schön?

Frank Capra | 1946 | USA

Filmszene aus Ist das Leben nicht schön

Ist das Leben nicht schön? zählt zu den populärsten amerikanischen Weihnachtsklassikern. Die dritte Zusammenarbeit von Regisseur Frank Capra und Hauptdarsteller James Stewart ist eine märchenhafte Fabel, die sich für grundlegende Werte wie Freundschaft und Nächstenliebe einsetzt. Nüchtern betrachtet ein sentimentales Melodram, profitiert der Film von seinen liebenswerten Figuren und treffsicheren Dialogen, die unter anderem von (ungenannten) Experten wie Dorothy Parker und Dalton Trumbo beigesteuert wurden.

Am Sonntag, dem 17. Dezember 2023, um 16:25 Uhr auf 3SAT,
sowie am Montag, dem 25. Dezember 2023, um 20:10 Uhr auf 3SAT.

Dame, König, As, Spion

Tomas Alfredson | 2011 | Großbritannien

Filmszene aus Dame König As Spion

Die Adaption des gleichnamigen Romans von John le Carré ist ein im besten Sinne altmodischer Film: subtil in der Inszenierung, zurückhaltend im Tonfall, detailreich in der Beschreibung der Figuren. Tomas Alfredson gelingt es, den bleiernen Tonfall der Vorlage adäquat zu übersetzen, trotz des niedrigen Tempos und des hohen Dialoganteils findet Dame, König, As, Spion eine pessimistische Schwere und eine gehörige Portion Paranoia und erzeugt so ein durchgängiges Suspense. Das stimmungsvolle Produktionsdesign und die exquisite Riege an Charakterdarstellern runden den Thriller ab; neben Der Spion, der aus der Kälte kam ist Dame, König, As, Spion die beste le Carré-Verfilmung.

Am Samstag, dem 23. Dezember 2023, um 20:15 Uhr auf ONE.

Eine Frage der Ehre

Rob Reiner | 1992 | USA

Filmszene aus Eine Frage der Ehre

Eine Frage der Ehre bietet im besten Sinne konventionelle Hollywoodunterhaltung und lebt von seiner All-Star-Besetzung: Neben Tom Cruise und Jack Nicholson geben sich auch Demi Moore, Kevin Beacon, Kiefer Sutherland und J. T. Walsh die Ehre. Der Film verpackt eine simple Handlung als gefällige Mischung aus Krimi und Gerichtsfilm, insbesondere die pointierten Dialoge sorgen für Unterhaltung und besitzen Kultstatus („You can’t handle the truth!„).

Am Donnerstag, dem 28. Dezember 2023, um 20:15 Uhr auf ZDF Neo.

Der letzte Zug von Gun Hill

John Sturges | 1959 | USA

Filmszene aus Der letzte Zug von Gun Hill

Der letzte Zug von Gun Hill startet mit einer grimmigen Exposition, die sowohl die archaische Welt des Films etabliert als auch einen langen Spannungsaufbau in Gang setzt. Da das Drehbuch den großen Konflikt immer wieder verschiebt, entwickelt der Klassiker von John Sturges ein durchgängiges Suspense – die zweite Filmhälfte mutet wie ein einziger Showdown an. Die Figurenzeichnung beschränkt sich auf das Nötigste, die Ausstrahlung von Kirk Douglas und Anthony Quinn verleiht den Protagonisten dennoch Profil.

Am Freitag, dem 29. Dezember 2023, um 18:45 Uhr auf 3SAT.

Rambo

Ted Kotcheff | 1982 | USA

Filmszene aus Rambo

Der erste Teil der Rambo-Reihe hat wenig mit den reaktionären und ideologisch verbrämten Nachfolgern gemeinsam. Ein drängender Zweifel am uramerikanischen Selbstverständnis durchzieht die Roman-Adaption – Freiheit, Gemeinschaftssinn und Heldentum scheinen von der Vietnam-Ära verschluckt worden zu sein. Folgerichtig dient die Action nicht der bunten Effektschau, sondern als Ausdruck eines existenziellen Konfliktes. Dabei gewinnt Rambo durch das unprätentiöse, auf Körperlichkeit konzentrierte Spiel Stallones eine große Eindringlichkeit.

Am Freitag, dem 29. Dezember 2023, um 22:35 Uhr auf ZDF Neo.

Empfehlungen:

09.12.2023 – Der Rausch – 21:45 Uhr auf ONE

17.12.2023 – Ist das Leben nicht schön? – 16:25 Uhr auf 3SAT

23.12.2023 – Dame, König, As, Spion – 20:15 Uhr auf ONE

25.12.2023 – Ist das Leben nicht schön? – 20:10 Uhr auf 3SAT

28.12.2023 – Eine Frage der Ehre – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

29.12.2023 – Der letzte Zug von Gun Hill – 18:45 Uhr auf 3SAT

29.12.2023 – Rambo – 22:35 Uhr auf ZDF Neo

Einen Blick wert:

02.12.2023 – Gladiator – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

03.12.2023 – Minority Report – 20:15 Uhr auf ARTE

10.12.2023 – Angel Heart – 21:55 Uhr auf ARTE

18.12.2023 – Absolute Giganten – 20:15 Uhr auf ONE

27.12.2023 – Midnight in Paris – 20:15 Uhr auf ARTE

Die neuesten Blogartikel

  • Titelbild zu TV-Tipps für Februar 2024
  • Titelbild zu Neu: 651 Kurzkritiken
  • Titelbild zu Die 25 besten Filme aus Großbritannien
  • Titelbild zu TV-Tipps für Januar 2024