TV-Tipps

Juni 2021

Der TV-Monat Juni bietet ein solides Programm. Die Highlights sind nicht im linearen Fernsehen zu sehen, sondern werden in den Mediatheken angeboten.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Schwarzer Kies

Helmut Käutner | Deutschland | 1961

Filmszene aus Schwarzer Kies

Helmut Käutner plante sein Noir-Melodram Schwarzer Kies von Anfang an als Angriff auf deutsche Tabus. Zielsicher nimmt sich der Regisseur die hässlichen Seiten des Wirtschaftswunders vor und zerlegt das Idealbild des deutschen Wiederaufbaus – Zynismus und Gier durchziehen den Film, der eine stimmungsvolle Milieubeschreibung mit hübschen Schwarz-Weiß-Bildern kombiniert. Der omnipräsente Fatalismus lässt uns bis zuletzt zweifeln, ob wir einer Liebesgeschichte oder einem Unglücksfall beiwohnen.

Bis zum 7.6. in der Mediathek von 3SAT.

Filmkritik lesen

Kanal

Andrzej Wajda | Polen | 1957

Filmszene aus Kanal

Andrzej Wajdas Antikriegsfilm Kanal spielt 1944 und zeigt den Zusammenbruch des Warschauer Aufstands: Die Partisanen sind der deutschen Wehrmacht hoffnungslos unterlegen und ziehen sich in die Kanalisation der Stadt zurück. Hier spielt ein Großteil der Handlung, was Kanal einzigartig macht – die beengten Gänge, das ständige Flüstern und die unsichtbare Bedrohung durch die Nazis sorgen für eine beklemmende Atmosphäre.

Bis 24.6. in der Mediathek von ARTE.

Außerdem widmet sich ARTE in der Mediathek dem spanischen Regisseur Carlos Saura, dessen Filme hierzulande unveröffentlicht geblieben sind. Noch bis Ende Oktober stehen u. a. Sauras bekanntester Klassiker Züchte Raben sowie Die Jagd zur Verfügung.

Vertigo

Alfred Hitchcock | USA | 1958

Filmszene aus Vertigo

Bei seiner Veröffentlichung wurde Vertigo nur lauwarm aufgenommen und war danach aus Copyright-Gründen jahrelang nicht zu sehen; es hat einige Jahrzehnte gebraucht, bis die Klasse des Films allgemein anerkannt wurde – mit der Krönung im Jahr 2012, als die renommierte 10-Jahres-Umfrage von Sight & Sound den Film zum besten aller Zeiten kürte.

Vertigo mag nicht so rund wie andere Werke des Meisters sein, weil er sich Genre-Kategorien entzieht, aber die Mischung aus mysteriösem Krimi und magischem Melodram besitzt durchaus ihren Reiz. Hitchcock verpackt den abwegigen Plot in eine traumartige Stimmung und setzt durch kleine Manipulationen und eine ausgetüftelte Inszenierung regelmäßig Akzente.

Am Freitag, dem 04. Juni 2021, um 21:00 Uhr auf ONE.

American Psycho

Mary Harron | USA | 2000

Filmszene aus American Psycho

Den unverfilmbaren Skandalroman von Bret Easton Ellis konnte Mary Harron nur unter Aussparung der Exzesse adaptieren; indem sie sich auf die satirischen Aspekte des Buches konzentrierte, gelang ihr dennoch eine würdige Annäherung. American Psycho stellt die Oberflächlichkeit der Yuppie-Welt genüsslich aus und lebt von den exzellenten Leistungen der Darsteller – Christian Bale ist eine Wucht in der Hauptrolle des Serienmörders, die Nebenrollen sind u. a. mit Reese Witherspoon, Jared Leto und Willem Dafoe namhaft besetzt.

Am Freitag, dem 04. Juni 2021, um 22:00 Uhr auf ZDF NEO.

Filmkritik lesen

Empfehlungen:

04.06.2021 – Vertigo – Aus dem Reich der Toten – 21:00 Uhr auf ONE

04.06.2021 – American Psycho – 22:00 Uhr auf ZDF Neo

Einen Blick wert:

04.06.2021 – Gattaca – 22:25 Uhr auf 3SAT

07.06.2021 – Larry Flynt – Die nackte Wahrheit – 20:15 Uhr auf ARTE

07.06.2021 – Die Klapperschlange – 22:20 Uhr auf ARTE

11.06.2021 – Sabrina – 22:45 Uhr auf BR

18.06.2021 – Tootsie – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

18.06.2021 – Kramer gegen Kramer – 22:05 Uhr auf ZDF Neo

26.06.2021 – Midsommar – 22:25 Uhr auf 3SAT

Die neusten Blogartikel:

  • Titelbild zu TV-Tipps für Oktober 2021
  • Titelbild zu TV-Tipps für September 2021
  • Titelbild zu Update für die Filmkritiken
  • Titelbild zu Objektives Filmschauen ist weder sinnvoll noch möglich
Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke jede Woche 2 besondere Filme.

Mit FilmsuchtPLUS.

Alle Infos