Erscheinungsjahr: 1971

James Bond 007 – Diamantenfieber

Diamantenfieber zählt zu den Tiefpunkten der Bond-Reihe. Anstatt das Konzept des starken Vorgängers fortzuführen, negiert der siebte Teil dessen Errungenschaften, führt das Franchise zurück in die Beliebigkeit und verkommt zur Travestie. [weiterlesen]

Strafpark – Punishment Park

Die kontroverse Mockumentary Strafpark schildert die Auswüchse eines Staates im hysterischen Ausnahmezustand. Darüber hinaus formuliert das Meisterwerk von Peter Watkins ein eindrucksvolles politisches Statement und fungiert gleichzeitig als spannende Medienreflexion. [weiterlesen]

McCabe & Mrs. Miller

Kein Filmgenre verkörpert den amerikanischen Traum so deutlich wie der Western, wo Männer ihre Freiheit nutzen, um sich ihr persönliches Glück zu erschließen. Da verwundert es nicht, dass das junge kritische Kino des New Hollywood sich [weiterlesen]

Asphaltrennen

Selbst unter den freigeistigen Vertretern des New Hollywood zählt Asphaltrennen zu den unkonventionellen Außenseitern und floppte zunächst an den Kinokassen, erlangte inzwischen jedoch – auch dank prominenter Fürsprecher wie Quentin Tarantino – einen Status als Kultfilm. [weiterlesen]

Der weite Ritt

Der Western zählt sicherlich zu den Genres, in denen am wenigsten gesprochen wird; im Zweifelsfall lassen die Protagonisten eher ihre Colts sprechen. Im New Hollywood-Western Der weite Ritt passiert hingegen beides selten. [weiterlesen]

THX 1138

Lange vor Star Wars startete Regisseur George Lucas seine Karriere mit dem Debütfilm THX 1138. Der dystopische Sci-Fi-Klassiker zählt zum New Hollywood-Kino und gibt sich dementsprechend gesellschaftskritisch. Lucas‘ Werk schildert eine repressive Staatsmacht, die ihre Bürger [weiterlesen]

Nach oben