Heaven’s Gate

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:
Strömung: |

Filmkritik:

Michael Ciminos Westernepos Heaven’s Gate markiert einen großen Wendepunkt in der amerikanischen Filmgeschichte: Er beendete das New-Hollywood-Kino und geriet zum riesigen Flop.

Nachdem mit Michael Cimino einer der führenden Regisseure seiner Zeit ein enormes Budget verbrauchte und das Produktionsstudio United Artists in den Ruin trieb, wandte sich Hollywood ab vom Autorenkino (und mied 10 Jahre lang das Westerngenre), hin zu den Blockbustern von Steven Spielberg und George Lucas.

Angesichts einer Sichtung von Heaven’s Gate eine nachvollziehbare Entscheidung, denn Ciminos dreieinhalbstündiges Mammutwerk ist tatsächlich ziemlich missraten. Seltsam träge zieht es dahin, mit unzähligen austauschbaren, unzusammenhängenden und nichtssagenden Szenen; mit bindungslosen Figuren, die von ihren namhaften Darstellern gut gespielt werden, aber seltsam abgehoben wirken; mit Bildern, die in ihrer rohcut-artigen Grobheit eher an einen passabel ausgestatteten TV-Film erinnern.

So hinterlässt Heaven’s Gate dann während des Schauens als wehmütiger Abgesang auf das einst famose amerikanische Autorenkino einen stärkeren Eindruck als durch das eigentlich intendierte Verneinen der Heldenmythen des wilden Westens.

Handlung:

Montana gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Ein weites Land, aber nicht weit genug nach Meinung der mächtigen Viehzüchter. Mit allen Mitteln versuchen sie, Einwanderer aus Osteuropa zu vertreiben. Die “Rechte” der Viehbarone verteidigend, jagt der Revolverheld Nathan Champion gnadenlos die Neuankömmlinge. Den Einwanderern und dem Gesetz steht Marschall James Averill zur Seite. Aber die beiden Männer kämpfen nicht nur auf gegnerischen Seiten, sie kämpfen auch um die schöne Ella. Das Unverständnis zwischen den Gruppen wird zu blindem Hass, der in einer blutigen Schlacht endet, die nur Verlierer kennt.

0

E

E

C

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig

mehr Infos

2017-06-16T10:10:44+00:00

Leave A Comment