Wahre Lügen

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Nachdem Atom Egoyan in den Neunziger Jahren vornehmlich Arthouse-Dramen wie Das süße Jenseits oder Exotica drehte, wendete sich der armenische Regisseur im nachfolgenden Jahrzehnt deutlich dichter zum Mainstreamkino und Genrefilmproduktionen hin, wobei er mit Wahre Lügen sein Karrierehighlight schuf.

Der Rückblick auf die goldene Fernsehära der Fünfziger Jahre vermittelt enorm viel Flair, wird beschwingt und humorvoll vorgetragen und profitiert einerseits durch den Retro-Charme der Sets und Kostüme, andererseits gelingt es den namhaften Darstellern, das Publikum mitzureißen – Colin Firth und Kevin Bacon strahlen eine wunderbare Chemie aus und harmonieren prächtig.

Doch dabei belässt es Egoyans cleveres Drehbuch nicht, denn Wahre Lügen verbindet geschickt zwei Zeitebenen und entwirft ein mysteriöses Vexierspiel, das allerlei Hintergründiges entlarvt. So entpuppt sich der bis dato aufgekommene Humor als Zynismus, was den Charme regelrecht pervertiert. Zudem der Film reizvolle Kontraste etabliert, wenn er die glorreiche Vergangenheit mit der deutlich trostloseren Gegenwart der beiden inzwischen zerstrittenen Entertainer spiegelt und auch deren öffentliches Saubermannimage ihren privaten Verruchtheiten gegenüberstellt.

In der zweiten Hälfte baut Wahre Lügen immer mehr Spannung auf, spielt offensiver mit Schein und Sein, entwickelt immer mehr Dynamik und glänzt mit einem stimmigen Finale – Egoyans Werk verläuft dramaturgisch ohne Durchhänger und auf handwerklich hohem Niveau, macht Spaß und verfügt über lebendige Figuren.

Handlung:

Lanny Morris und Vince Collins zählten zu den größten Fernsehstars der 50er Jahre, doch das erfolgreiche Duo trennte sich plötzlich auf dem Höhepunkt seiner glanzvollen Karriere – künstlerische Differenzen? Oder hat der Tod einer jungen Frau, die in der Hotelsuite der beiden aufgefunden wurde, etwas mit dem Ende ihrer Arbeit zu tun? Die Frage stellt sich die junge Journalistin Karen, und rollte den Fall 15 Jahre später wieder auf – und weckt damit schlafende Hunde.

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos
2017-06-16T18:11:37+00:00

Leave A Comment