Der schwarze Spiegel unterscheidet sich mit seiner unkonventionellen Story um zwei gegensätzliche Schwestern erfrischend von vielen Film Noirs: Statt um harte Gangster und korrupte Polizisten dreht sich der Film ausschließlich um die beiden äußerlich identischen, aber innerlich völlig verschiedenen Schwestern, von denen eine vielleicht eine Mörderin ist.

Copyright

Filmkritik:

Dabei geht es Der schwarze Spiegel gar nicht so sehr um Psychologisierungen seiner beiden Figuren, deren Charakterzeichnung oberflächlich und offensichtlich ausfällt; zudem gestaltet sich der Plot recht simpel und nicht wirklich glaubwürdig. Seinen Reiz zieht Robert Siodmaks Werk vor allem aus seinem B-Movie-Charme und der famosen Leistung von Olivia de Havilland, die ihre Doppelrolle wunderbar nuanciert spielt und als A-Schauspielerin den gesamten Film trägt.

Zu gefallen weiß auch die düstere Bildgestaltung, die Siodmak absolut mustergültig in Szene setzt – so hat ein Film Noir auszusehen. Neben dem Spiel mit Licht und Schatten hat mir vor allem das Setdesign gefallen, das stark auf eine Differenzierung der beiden Schwestern ausgelegt zu sein scheint. Im Finale generiert Der schwarze Spiegel dann auch endlich etwas Spannung und weiß durchaus zu überraschen, was den Film dann positiv abrundet und zu einem sehenswerten Film Noir macht, der zwar nicht zu den besten Werken der schwarzen Serie zählt, aber zu unterhalten weiß und Charme hat.

0
1-Klick-Suche bei Amazon

DIE ÄRA

Die Vierziger Jahre wurden durch den Zweiten Weltkrieg geprägt. Die pessimistische Weltlage schwappte in die Filmwelt über und sorgte für einen ernsteren Tonfall und düstere Bilder. Gleich zwei Strömungen von Weltruf entstanden in diesem Jahrzehnt: Der Film Noir mit seinen harten Genrefilmen und der Italienische Neorealismus mit seinem Pessimismus.

Entdecke die Filme der Ära

DIE ÄRA

Die Vierziger Jahre wurden durch den Zweiten Weltkrieg geprägt. Die pessimistische Weltlage schwappte in die Filmwelt über und sorgte für einen ernsteren Tonfall und düstere Bilder. Gleich zwei Strömungen von Weltruf entstanden in diesem Jahrzehnt: Der Film Noir mit seinen harten Genrefilmen und der Italienische Neorealismus mit seinem Pessimismus.

Entdecke die Filme der Ära

DIE STRÖMUNG

Rund zwanzig Jahre lang bereicherte Hollywood die Kinos mit düster gestalteten Kriminalfilmen. Deren heruntergekommende Detektive und abgebrühte Femme Fatales gingen ebenso in die Popkultur ein wie ihr pessimistischer Tonfall. Damit zählt die Schwarze Serie auch abseits seiner zahllosen Klassiker zu den einflussreichsten Strömungen der Filmgeschichte.

Entdecke die Filme der Strömung

Auch aus diesem Genre:

Auch aus diesem Genre:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos