Gattung: Stummfilm

Häxan

Filmkritik: Das Konzept des 1922 erschienenen Stummfilm Häxan mag zunächst nicht sonderlich spektakulär klingen: Semidokumentarisch informiert das schwedische Werk von Benjamin Christensen über Aberglauben und historische Fakten zur Hexenverfolgung des Mittelalters. Dabei entpuppt sich Häxan jedoch als visueller Leckerbissen, der zu den expressivsten Stummfilmen überhaupt zählt. Die liebevoll gestalteten und durch eine perfekte Ausleuchtung in Szene gesetzten Sets [...]

Häxan 2017-07-10T22:09:06+00:00

Närrische Weiber

Filmkritik: Närrische Weiber ging in die Geschichte ein als der erste Film, der das Filmstudio Universal mehr als eine Million Dollar gekostet hat. Da mutet es bemerkenswert an, dass Regisseur und Drehbuchautor Erich von Strohheim inhaltlich keineswegs auf Nummer sicher ging, sondern mit seiner frivolen Geschichte um einen lasterhaften Betrüger (auch hier wieder: Multitalent von Strohheim), der das [...]

Närrische Weiber 2017-06-16T13:39:21+00:00

Die Vampire

Filmkritik: Die Vampire ist das, was man heutzutage eine Mini-Serie nennen würde: Mit dem zehn Episoden und eine Gesamtlaufzeit von nahezu 400 Minuten umfassenden Werk prägte Regisseur Louis Feuillade unser Kino nachhaltig und sorgt nebenbei auch noch für einen Heidenspaß. Noch einige Jahre vor Fritz Langs ähnlich gelagerten, großartigen Mabuse-Filmen drehte Feuillade sein Werk 1915 und 1916 wie [...]

Die Vampire 2017-06-15T23:20:14+00:00

Eine Seite des Wahnsinns

Filmkritik: Als in den Zwanziger Jahren das Avantgardekino entstand, zählte der japanische Stummfilm Eine Seite des Wahnsinns zu den frühen Vertretern und setzte Maßstäbe. In einer psychiatrischen Klinik spielend, entwirft Regisseur Teinosuke Kinugasa ein bedrückendes Szenario des geistigen Verfalls. Unter Ausreizung aller technischen Möglichkeiten schildert der Stummfilm mit zahlreichen Doppelbelichtungseffekten, Schattenspielen und Verzerrungen die Welt der Wahnsinnigen und [...]

Eine Seite des Wahnsinns 2017-06-15T23:45:16+00:00

Die Puppe (1919)

Filmkritik: Bevor Ernst Lubitsch nach Amerika emigrierte und dort für seine "Sex Comedys" berühmt wurde, drehte er bereits in Deutschland zahlreiche Filme, die sich augenzwinkernd mit dem Verhältnis zwischen Mann und Frau beschäftigen - so auch in der Stummfilmkomödie Die Puppe, die mit einer enormen Kurzweiligkeit überrascht und Lubitschs typische Zutaten beinhaltet. Dass der Film wie im Flug [...]

Die Puppe (1919) 2017-06-15T22:57:46+00:00

Vampyr – Der Traum des Allan Grey

Filmkritik: Man könnte annehmen, das kleine Dorf Courtempierre befände sich in irgendwo in der französischen Provinz, doch in Wirklichkeit liegt der Schauplatz von Carl Theodor Dreyers Vampyr in einer düsteren Zwischenwelt aus Schatten und Fieberträumen, beschienen von einer fahlen Sonne, die die Landschaft in bleiches Leichenlicht taucht und nie in das Innere der Häuser zu dringen vermag. Aufgrund [...]

Vampyr – Der Traum des Allan Grey 2017-06-16T18:11:43+00:00

Treues Herz

Filmkritik: Jean Epsteins Stummfilm Treues Herz war zur Zeit seiner Entstehung ein unfassbar moderner Film, dessen große formale Qualitäten auch heute noch zu bemerken sind. Der messerscharfe Schnitt erinnert an die berühmte russische Montagekunst von Sergei Eisenstein und geht sogar noch einen Schritt weiter - annähernd 40 Jahre vor Jean-Luc Godards Außer Atem nutzte Epstein bereits einige klug [...]

Treues Herz 2017-06-19T22:57:37+00:00

A propos de Nice

Filmkritik: Ähnlich wie Dziga Vertovs berühmtes Werk Der Mann mit der Kamera dokumentiert auch Jean Vigo mit seinem Kurzfilm À propos de Nice vordergründig das Leben der Menschen einer Stadt, benutzt dabei jedoch eine universelle Filmsprache, um die eigentlich dokumentarischen und demnach wertfreien Bilder subjektiv wie subversiv zu kommentieren. Der gewiefte Schnitt und der clevere Einsatz von Musik konnotieren [...]

A propos de Nice 2017-06-15T11:50:03+00:00

A Cottage On Dartmoor

Filmkritik: Mal abgesehen von dem einen oder anderen sehr frühen Werk von Alfred Hitchcock werden britische Stummfilme eher selten erwähnt, wenn es um die besten Vertreter ihrer Zeit geht. Zu diesen gehört A Cottage On Dartmoor jedoch definitiv, sodass es einzig dem unglücklichen Zeitpunkt seines Erscheinens zugeschrieben werden kann, warum es das während des Übergangs von Stumm- zum [...]

A Cottage On Dartmoor 2017-06-19T23:01:43+00:00