Insomnia – Schlaflos

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Obwohl Insomnia mit Al Pacino und Robin Williams vor und Christopher Nolan hinter der Kamera reichlich Starpower aufweist, wurde der gleichnamige norwegische Originalfilm nicht brachial amerikanisiert, das Remake hat sich einige europäische Elemente bewahrt.

Insbesondere die moralischen Probleme des Protagonisten konnten sogar noch gesteigert werden, die unbequemen Grundsatzfragen zu Chancen und Pflichten von Exekutive und Judikative bilden das inhaltliche Rückgrat des Films, der im Vergleich zum Original auch inszenatorisch noch mehr hermacht.

Christopher Nolan zeigt den Niedergang seines Protagonisten mit feinen Details und ohne billige Effekthascherei – sein Spiel mit dem immerwährenden Licht und der kargen Landschaft sorgt für eine düstere Atmosphäre und latentes Suspense, was einigen Spaß bereitet.

Zudem spielt Pacino vielleicht zum letzten Mal in seiner Karriere überragend – jede Geste sitzt und hat ihren Wert, er begeistert durch unzählige kleine Nuancen. Nebendarsteller Robin Williams agiert da im Vergleich etwas zu zurückhaltend – für seine Figur mit ihrer Mischung aus kindlicher Naivität und rücksichtsloser Gewalt war er dennoch eine sehr gute Wahl.

So funktioniert Insomnia letztlich in allen Belangen, kann mit einer schönen Grundspannung, guten Darstellern und überlegter Regie aufwarten – ein runder Kriminalfilm.

Handlung:

Um einer Untersuchung zu entgehen, fliegt Will Dormer, Spitzenermittler des LAPD, in den hohen Norden nach Alaska, um den Mord an einem Mädchen genauer unter die Lupe zu nehmen. Eine vermasselte Falle für den Killer führt jedoch zu einer Schießerei, die völlig in die Hosen geht. So muss sich Dormer nicht nur mit seiner durch die nicht untergehende Sonne evozierte Schlaflosigkeit, sondern auch noch mit einem Bündnis mit dem Killer arrangieren…

0

B

B

C

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei