Jahrzehnt: 1950-1959

Floating Clouds

Filmkritik: Ein Melodram aus Meisterhand: Mikio Naruses Floating Clouds porträtiert die mehrere Jahre andauernde, konfliktbeladene Liebesbeziehung zwischen einem Mann und einer Frau im demoralisierten Nachkriegsjapan. 2009 wählte die Fachzeitschrift Kinema Jumpō Naruses Werk auf Platz 3 der besten [...]

Floating Clouds

Eine Handvoll Hoffnung

Filmkritik: In seinem Melodram Eine Handvoll Hoffnung schildert Regisseur Nicholas Ray auf bedrückende Weise die medikamentenbedingte Wandlung eines Familienvaters zum größenwahnsinnigen Psychopathen. Neben Douglas Sirk gilt Nicholas Ray als einer der großen Meister des Melodrams. Seine Filme kreisen [...]

Eine Handvoll Hoffnung

Rio Bravo

Filmkritik: 1959 erschien mit Rio Bravo einer der prägendsten Western der amerikanischen Kinogeschichte. Der Film von Altmeister Howard Hawks verzichtet auf weitläufige Naturaufnahmen und spektakuläre Schießereien; stattdessen verdichtet er den simplen Plot durch eine ausgedehnte Figurenzeichnung und schuf [...]

Rio Bravo

The Sniper

Filmkritik: The Sniper zählt zu den besten Vertretern aus einer losen Reihe von realistischen Kriminalfilmen, die Mitte der Vierziger Jahre in Mode kamen. Der günstig produzierte Film Noir ermöglichte Regisseur Edward Dmytryk ein Comeback und ist vor allem [...]

The Sniper

Man nannte es den großen Krieg

Filmkritik: Man nannte es den großen Krieg zählt zu den unkonventionellen Vertretern des Antikriegsfilms. Der italienische Klassiker schildert das Grauen des Ersten Weltkrieges im Mantel einer Tragikomödie und sorgt mit dem Kontrast aus Schelmenstücken und Soldatentoden für eine [...]

Man nannte es den großen Krieg