Jahrzehnt: 1950-1959

… denn sie wissen nicht, was sie tun

Filmkritik: ... denn sie wissen nicht, was sie tun zählt zu den großen Kultfilmen seiner Zeit. Das Werk von Nicholas Ray gilt als der ultimative James Dean-Film und gehört darüber hinaus auch zu den ersten Werken in der [...]

… denn sie wissen nicht, was sie tun

Hiroshima mon amour

Filmkritik: Alain Resnais schrieb bereits mit seinem ersten Spielfilm Filmgeschichte: Hiroshima mon amour wagt sowohl inhaltliche als auch formale Experimente, zählt damit zu den frühen Vertretern der Nouvelle Vague und übt trotz einer gewissen Schwere eine zeitlose Faszination [...]

Hiroshima mon amour

Das Fenster zum Hof

Filmkritik: Das Fenster zum Hof zählt nicht aufgrund immenser Spannung oder einer wendungsreichen Handlung zu den großen Klassikern der Filmgeschichte, sondern weil Alfred Hitchcock seinen Krimi hochgradig reflexiv anlegt und uns Zuschauer auf uns selbst zurückwirft. Schon seit [...]

Das Fenster zum Hof

Der Mann, der zuviel wusste (1956)

Filmkritik: 1956 drehte Alfred Hitchcock mit Der Mann, der zuviel wusste das einzige Remake seiner langen Karriere und legte ein eigenes Werk neu auf. 22 Jahre nach der Veröffentlichung unter demselben Titel nutzte der Brite die Gelegenheit, seinen [...]

Der Mann, der zuviel wusste (1956)

Dein Schicksal in meiner Hand

Filmkritik: Obwohl Dein Schicksal in meiner Hand auf Detektive in Trenchcoats, kaltblütige Femme fatales und andere archetypische Bestandteile des Film Noir verzichtet, zählt er zu den herausragenden Vertretern der schwarzen Serie. In seiner Heimat erlangte der britische Regisseur [...]

Dein Schicksal in meiner Hand