Wege zum Ruhm

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:


Filmkritik:

Bereits 30 Jahre vor seinem Meisterwerk Full Metal Jacket drehte Stanley Kubrick mit Wege zum Ruhm einen Antikriegsfilm und zeigt bereits zu Beginn beispielhaft die festgefahrene Situation der Grabenkämpfe des Ersten Weltkrieges auf. Im weiteren Verlauf verlagert sich das Geschehen auf die Verwaltung hinter der Front, wo Kubrick die Arroganz und Weltfremdheit der Generalität bloß legt.

Hier tritt dann auch die für Kubrick typische Distanziertheit zutage – mit seiner technischen Finesse kann er die Köpfe der Zuseher ansprechen und ein gewisses Verständnis anregen, jedoch keine emotionale Entrüstung über das Unrecht entfachen; die Inszenierung besitzt eher dokumentarischen Charakter. Ein Problem stellt auch die Figurenzeichnung dar, denn die meisten Protagonisten bleiben reine Drehbuchobjekte, die eine Funktion erfüllen, jedoch nicht menschlich, weil zu wenig individuell wirken.

Dass Wege zum Ruhm dennoch gut funktioniert und seinem Publikum einen Zugang bietet, verdankt Kubricks Werk Hauptdarsteller Kirk Douglas, der die komplette Spielzeit mit seinem einnehmenden Wesen trägt. Zu gefallen wissen auch die schön gefilmten, aufwendig gestalteten Massenszenen sowie die triste Atmosphäre, die durch Setdesign, Musik und die gelungene Kameraarbeit entsteht. Mit seinem inhaltlichen Konzept und der handwerklich hochwertigen Umsetzung verdient sich Wege zum Ruhm trotz der unpersönlichen Figuren einen Platz unter den wichtigen Antikriegsfilmen.

Handlung:

Der ehrgeizige französische General Mireau sieht während des Ersten Weltkriegs seine Chance zum beruflichen Aufstieg. Dafür gibt er den Befehl eine deutsche Festung zu stürmen. Ein aussichtsloses Unterfangen – die Soldaten werden durch heftiges Feuer zur Flucht zurück gezwungen, was Mireau als Feigheit vor dem Feind und Missachtung seiner Befehle ansieht. Um die „Moral der Truppe“ wieder herzustellen, soll an drei Soldaten ein Exempel statuiert werden. Ihr Regimentskommandeur Colonel Dax setzt alles daran, vor dem Kriegsgericht die eigentlichen Schuldigen zur Verantwortung ziehen..

0

E

C

B

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos
2017-06-16T18:21:32+00:00

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei