TOMS TOP 0

Bad Cops

Nicht in jedem Film agiert die Polizei als Freund und Helfer. Diese Ausgabe von Toms Top 7 beschäftigt sich mit jenen Gesetzeshütern, die über die Stränge schlagen, unmoralisch handeln und selbst das Gesetz brechen – den Bad Cops der Filmgeschichte.

Unter Toms Top 7 erscheinen regelmäßig kurze, absichtlich subjektiv gehaltene Listen zu spezifischen Themen. Achtung: Spoiler.

Erwähnenswerte Filme

Nicht in jedem Film agiert die Polizei als Freund und Helfer. Diese Ausgabe von Toms Top 7 beschäftigt sich mit jenen Gesetzeshütern, die über die Stränge schlagen, unmoralisch handeln und selbst das Gesetz brechen – den Bad Cops der Filmgeschichte.

Im Kino gibt es viele böse Cops: Einige von ihnen verbergen eine falsche Identität hinter ihrer Uniform: Im südkoreanischen Thriller Infernal Affairs und Martin Scorseses misslungenem Remake Departed sind es Gangster, in Terminator 2 ist es sogar ein Killerroboter.

Manche Filmpolizisten handeln nach erzreaktionären Grundsätzen, wie Harry Callahan aus Dirty Harry oder Detective Jimmy ‚Popeye‘ Doyle aus French Connection, Sylvester Stallones Judge Dredd oder sein Marion Cobretti aus Die City Cobra. Eine Vorliebe für tote Kriminelle besitzt auch der von Takeshi Kitano gespielte Detective Azuma in Violent Cop.

Zahllose korrupte Beamte bevölkern die Filmwelt – Detective Sergeant Alonzo Harris in Training Day, Eldon Perry in Dark Blue, Henry Oak in Narc, Officer Jason Dixon in Three Billboards Outside Ebbing, Missouri und Officier Dennis Peck in Internal Affairs. In Cop Car jagt der von Kevin Beacon gespielte Sheriff Kretzer sogar zwei Kinder, in The Killer Inside Me entpuppt sich Casey Afflecks Sheriff als ausgemachter Psychopath.

Manchmal bilden Polizisten kriminelle Vereinigungen: In Die üblichen Verdächtigen und Cop Land beispielsweise, aber auch in Serpico, wo Al Pacinos Beamte der einzige seines Reviers ist, der nicht korrupt ist.

Angesichts so vieler Schurken bei der Polizei erscheint ein Ranking angebracht – kommen wir nun also zu Toms Top 7 der Bad Cops:

Platz 7: Detective Joe Cooper

(aus Killer Joe | Regie: William Friedkin | USA | 2011)

Mit dem eher mittelmäßigen Thriller Killer Joe mag Regisseur William Friedkin (Der Exorzist, Cruising) ein Comeback verpasst haben, der Film beherbergt aber einen memorablen Bad Cop. Detective Joe Cooper betätigt sich für ein stattliches Sümmchen sogar als Auftragsmörder. In Erinnerung bleibt die Figur aufgrund des faszinierenden Spiels von Matthew McConaughey und einer absurden Szene, in der Cooper eine Frau zu Oralverkehr mit einem frittierten Hühnchenschenkel zwingt.

Bei Amazon suchen

Platz 6: Alle Cops aus L.A. Confidential

(aus L.A. Confidential | Regie: Curtis Hanson | USA | 1997)

Ob gewaltgeiler Schläger, amoralischer Emporkömmling oder eitler Geck – in der James Ellroy-Verfilmung L.A. Confidential stecken sie alle in einer Uniform. Der Neo-Noir serviert seinen Plot mit einer Extraportion Zynismus. Da hier jeder Dreck am Stecken hat und es unmöglich erscheint, die verschiedenen Grade an Verkommenheit gegeneinander abzuwiegen, geht Platz 6 an das gesamte LAPD des starbesetzten Films.

Filmkritik lesen
Bei Amazon suchen

Platz 5: Captain Mark McCluskey

(aus Der Pate | Regie: Francis Ford Coppola | USA | 1972)

Auf dem fünften Rang landet der in jeder Hinsicht unsympathische Captain McCluskey. In Der Pate spielt die Figur zwar nur eine Nebenrolle, der ranghohe Polizist zählt dennoch zu den einflussreichsten Protagonisten des Films – McCluskeys Korruptheit setzt den entscheidenden Akzent für Michael Corleone, das Dasein als braver US-Bürger aufzugeben und sich der Mafia anzuschließen. In Erinnerung bleibt auch McCluskeys Abgang bei der legendären Mordszene im Restaurant.

Bei Amazon suchen

Platz 4: Agent Norman Stansfield

(aus Leon – Der Profi | Regie: Luc Besson | Frankreich | 1994)

Agent Norman Stansfield ermittelt für die amerikanische Antidrogenbehörde DEA, steckt jedoch selbst tief im Drogensumpf. In Leon – Der Profi schreckt Stansfield auch nicht davor zurück, eine ganze Familie auszulöschen, wenn fällige Gelder ausbleiben. Insbesondere die Mischung aus kompromissloser Gewalt, einer Vorliebe für klassische Musik und offenkundiger psychischer Probleme fasziniert, hinzu kommt noch die grandiose Darbietung von Gary Oldman.

Bei Amazon suchen

Platz 3: Detective Sergeant Bruce Robertson

(aus Drecksau | Regie: Jon S. Baird | Großbritannien | 2013)

Den dritten Platz krallt sich Detective Sergeant Bruce Robertson, der einem Roman von Trainspotting-Autor Irvine Welsh entspringt. Der Titel von dessen Verfilmung spricht Bände: In Drecksau verliert der Cop aufgrund seiner Drogeneskapaden und mentaler Defizite den Boden unter den Füßen. Er kämpft mit allen Mitteln um eine Beförderung, terrorisiert Kollegen und belästigt Frauen. Der Film wird von einem omnipräsenten Zynismus getragen, den das Voice-Over direkt aus Robertsons Kopf exportiert. Viel asozialer kann ein Polizist nicht sein.

Bei Amazon suchen

Platz 2: Captain Hank Quinlan

(aus Im Zeichen des Bösen | Regie: Orson Welles | USA | 1958)

Der letzte große Film Noir Im Zeichen des Bösen lebt zu einem guten Teil von seinem großartigen Antagonisten, dem durch und durch korrupten Captain Hank Quinlan. Schon aufgrund der Maße von Darsteller Orson Welles ist der Cop eine imposante Erscheinung, seine Taten stehen dem in nichts nach. Er fälscht Beweise und schickt Unschuldige in die Todeszelle, ist ein ausgemachter Misanthrop und hat keine Achtung vor niemandem – ein würdiger zweiter Platz.

Filmkritik lesen
Bei Amazon suchen

Platz 1: Der Bad Lieutenant

(aus Bad Lieutenant | Regie: Abel Ferrara | USA | 1992)

Der namenlose Bad Lieutenant aus Abel Ferraras gleichnamigen Drama ist der kaputteste Cop der Kinogeschichte. Der Lieutenant ist ein spiel- und drogensüchtiges Wrack mit einem Berg an Schulden bei den falschen Leuten. Er taumelt besinnungslos durch sein Leben und die Arbeit bei der Mordkommission, konsumiert beschlagnahmte Drogen und erfreut sich auch schon mal an der sexuellen Nötigung von Teenagern. Als wäre die fatalistische Figurenanlage nicht genug, verleiht der furiose Harvey Keitel dem Protagonisten noch eine zusätzliche Wucht – ein klarer erster Platz!

Bei Amazon suchen

Die neusten Blogartikel:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Die neusten Blogartikel:

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte